Weltmeisterschaften

Chinas Yukun Liu gewinnt den Dreistellungskampf nach Stechen

Chinas Yukun Liu gewinnt den Dreistellungskampf nach Stechen

27.06.2017 – Bei der Junioren-Weltmeisterschaft Gewehr und Pistole in Suhl hat es am Dienstag keine Medaillen für die deutschen Sportler gegeben. Yukun Liu aus China, der zuvor schon zweimal auf dem Podest gestanden hatte, komplettierte mit dem Erfolg im Dreistellungskampf der Junioren seinen Medaillensatz.

Yukun Liu aus China hat am Dienstag die erste Entscheidung des Tages bei der Junioren-Weltmeisterschaft Gewehr und Pistole in Suhl gewonnen. Der 20-Jährige entschied das Finale im Dreistellungskampf der Junioren mit 10.3:8.7 im Stechen gegen den Tschechen Filip Nepejchal für sich. Zuvor hatte Nepejchal mit dem letzten Schuss des Endkampfes noch den bis dato minimalen Rückstand von 0.4 Zählern eliminiert und mit dem späteren Weltmeister, der zuvor schon im Einzel des Luftgewehrwettbewerbs und im Liegendschießen auf dem Podest gestanden hatte, auf 456.4 Punkte gleichgezogen. Bronze ging an den Norweger Henrik Larsen (445.4).

In der Mannschaftswertung ging Gold an das im Finale komplett vertretene ungarische Trio, das mit dem Junioren-Weltrekord von 3512 Ringen vor Kroatien und Finnland siegte. Das deutsche Trio mit Kai Dembeck (Möhnesee), Luc Fabian Dingerdißen (Münzenberg) und David Koenders (Mossautal) belegte mit 3439 Zählern Platz 15. David Koenders (1156) war als 25. bestplatzierter Deutscher.

Der Weltmeistertitel in der Konkurrenz Sportpistole der Juniorinnen sicherte sich Lilija Chao aus China, die das Finale mit 36 Hits als Siegerin vor der Bulgarin Miroslava Mincheva (36) beendete. Auf dem Bronzerang folgte mit Yan Chen (29)eine weitere Schützin aus China.

Beste Deutsche im Einzel war Lea Kleesattel (Langenpreising) auf Platz 42 mit 556 Ringen in der Qualifikation.

In der Mannschaftswertung gingen alle an Plaketten an asiatische Teams. China siegte mit dem Weltrekord von 1734 Ringen vor Thailand und Indien. Lea Kleesattel, Cora Dörr (Mainhausen) und Lisa Schnaidt (Weißenburg) kamen hier auf Rang 16 ein.

Gold in der nichtolympischen Disziplin Pistole 25 Meter der Junioren ging an Pavlo Korostylov aus der Ukraine, der mit 590 Ringen und einem Zähler mehr vor dem Inder Anish Anish erfolgreich war. Dritter wurde der Chinese Jueming Zhang mit 582 Ringen. Für die beste deutsche Platzierung sorgte Aleksandar Todorov (Unterhaching) mit 566 Zählern auf Rang 35.

Mannschaftsweltmeister wurde Indien, das mit 1733 Ringen Korea und China auf die Plätze verwies. Die deutsche Auswahl mit Aleksandar Todorov, Philip Heyer (Ludwigsau) und Christoph Lutz (Freudenstadt) belegte mit 1682 Zählern den 12. Platz.

  

Testwettkämpfe der ISSF am 28.06.2017:

13.30 Uhr Medaillen-Matches Test Event Mixed Junior Team Luftgewehr
14.30 Uhr Medaillen-Matches Test Event Mixed Junior Team Luftpistole