International

Eva Rösken holt Silber beim Europacup in Thun

Eva Rösken holt Silber beim Europacup in Thun

13.07.2017 – Mit einer Weltklasseleistung hat Eva Rösken (Ehrenkirchen/Foto) beim LAPUA Europacup in den ISSF-300-Meter-Gewehrdisziplinen, der vom 5. bis 7. Juli in der schweizerischen Alpenstadt Thun ausgetragen wurde, die Silbermedaille im Liegendschießen mit dem Sportgewehr für den Deutschen Schützenbund gewonnen.

Die 33-jährige Sportsoldatin hat bei wechselhaften Windbedingungen mit 596 Rin-gen und 28 Innenringzehner hinter der schwedischen Überraschungssiegerin Anna Norman, die ebenfalls 596 Zähler und sechs Innenringzehner mehr auf dem Konto hatte, die Silbermedaille erkämpft. Mit diesem Topresultat setzte die Olympia-Vierzehnte im Dreistellungskampf von Rio 2016 ein deutliches Ausrufezeichen im Hinblick auf die diesjährige Europameisterschaft, die Ende Juli in Baku (Aserbaid-schan) stattfindet. Die Bronzemedaille holte Elin Ahlin (Schweden) mit 595 Zählern. Die 24-jährige Sportsoldatin Lisa Müller (Weingarten) erzielte mit 592 Ringen den guten siebten Platz und Sandra Georg (Ruhpolding) erreichte mit 590 Ringen eine weitere Top-Ten-Platzierung.

In der Teamwertung erzielte das Damen-Trio des Deutschen Schützenbundes mit 1773 Ringen die Bronzemedaille. Den Sieg holte sich die favorisierte Mannschaft aus Schweden mit 1781 Ringen.

Bei den Herren triumphierte im Liegendschießen mit dem Freigewehr der Schwede Per Sandberg mit 599 Ringen vor Rémi Moreno Flores (Frankreich) mit 598 Zählern und Rajmond Debevec (Slowenien) mit 597 Ringen. Die drei deutschen Teilnehmer Frank Fleischmann (Heiningen), Jörg Niehüser (Erwitte) und Matthias Raiber (Ulm) konnten in die Entscheidung um die Podestplätze nicht eingreifen und belegten mit 592, 590 und 589 Zählern die Plätze 16, 24 und 27. 

Gold in der Teamwertung ging an Schweden mit 1790 Ringen vor der Schweiz mit 1789 Zählern und Polen mit 1779 Ringen. Das deutsche Team belegte mit 1775 Zählern den vierten Platz.

Im Dreistellungskampf mit dem Sportgewehr konnte Eva Rösken mit 580 Ringen und Lisa Müller mit 579 Zählern plus der Ränge fünf und acht erneut überzeugen. Die Schweizer Frauen feierten mit Marina Schnider mit 587 Ringen und Andrea Brühlmann mit 584 Zählern einen Doppelsieg. Bronze holte die Polin Karolina Kowalczyk mit 582 Ringen.