Allgemeines

FITASC-Mitgliederversammlung 2017 in Budapest

FITASC-Mitgliederversammlung 2017 in Budapest

14.07.2017 – Zur diesjährigen Ordentlichen Mitgliederversammlung der FITASC, des Internationalen Verbandes für das Jagdliche Schießen, kamen Delegierte aus aller Welt am 4. Juli in der ungarischen Hauptstadt Budapest zusammen. Im Vorfeld der FITASC Sporting-Weltmeisterschaft in Galgamácsa, 50km von Budapest, diskutierten die Delegierten eine umfangreiche Agenda.

Nach dem Bericht des Präsidenten Jean-François Palinkas und Informationen aus weiteren Bereichen des Verbandes wurde u.a. auch der Veranstaltungskalender 2018-2020 behandelt. So entschieden die Sitzungsteilnehmer einstimmig, dass es ab 2018 erstmals eine Asienmeisterschaft in der Disziplin Sporting geben wird. 

Zu einer Änderung wird es ab 1. Januar 2018 im Bereich der Bezeichnungen der Altersklassen bei allen FITASC-Wettbewerben kommen, ohne dass sich die Altersgrenzen an sich verändern. Die Bezeichnung der Alterskategorie „Senior“ wird durch „Man“ ersetzt, „Veteran“ wird zu „Senior“ und „Super-Veteran“ wird zu „Veteran“. Dies gilt es für Teilnehmer an internationalen FITASC-Wettbewerben genauso zu beachten, wie die neue Alterskategorie „Master“. Diese Altersklasse für Sportler ab dem 73. Lebensjahr wurde nach einstimmigem Beschluss der Delegierten neu geschaffen.

Für das aktuelle Sportjahr treten diese Änderungen noch nicht in Kraft, so dass alle FITASC-Wettbewerbe 2017 noch mit den bisher bekannten Altersklassenbezeichnungen ablaufen – so auch der 2. FITASC Compak Sporting Grand Prix von Deutschland, der am kommenden Wochenende (15.07.-16.07.2017) im thüringischen Suhl stattfinden wird.

Interessierte Schützinnen und Schützen können sich noch vor Ort für die Veranstaltung anmelden.