Deutsche Meisterschaften

Deutsche Meisterschaft auch eine Generalprobe für die WM

Deutsche Meisterschaft auch eine Generalprobe für die WM

18.09.2017 – Die Termine für die wichtigsten Titelkämpfe im Bogenschießen auf dreidimensionale Ziele liegen in diesem Jahr sehr kompakt. Den Deutschen 3D-Meisterschaften im pfälzischen Hinzweiler am Wochenende folgte schon am Montag der Start der Weltmeisterschaften im französischen Robion bei Avignon. Einige der deutschen WM-Starter nutzten die DM als Generalprobe für die WM, wie das Ehepaar Kristina und Roman Heigenhauser.

Die frühere Fita-Compoundweltmeisterin Kristina Heigenhauser gewann in Hinzweiler die Damenkonkurrenz mit dem Blankbogen mit 808 Ringen. Die Ebersbergerin ließ damit Martina Boscher (Münster) und Christine Schäfer (Düren) klar hinter sich. Ihr Mann Roman siegte im Instinktivschießen der Herren-Alterklasse mit 701 Ringen. Sein WM-Kollege Christian Cordes (Holtorf) wurde bei den Herren mit 578 Ringen nur Zehnter, es siegte Erwin Schwartz (Waldkraiburg) mit 712 Ringen. Bei den Damen wurde Manuela Widmair (Högertshausen) mit 631 Ringen Deutsche Meisterin, hinter Melanie Leuschke (Rathen) mit 608 Ringen gewann Susanne Wecken (Ehlershausen) Bronze mit 576 Ringen.

Mit dem Blankbogen siegte Rüdiger Schäfer (Passau) mit 819 Ringen, hinter Richard Klesmann (Nürtingen) und Jürgen Offermann (Brochenzell) wurde WM-Teilnehmer Peer Thorsten Prues (Rottorf) mit 769 Ringen Vierter. Einen Doppelsieg in der Altersklasse feierten dagegen die WM-Starter Andreas Staszewski (Nienhagen) und Ulrich Paape (Wietzenbruch) mit 782 und 736 Ringen. Bei der Jugend siegten die beiden Brochenzeller Tamino Offermann und Tobias Ullmann mit 578 und 563 Ringen.

Mit dem Langbogen gewann Steffen Hoth (Tollense) mit 699 Ringen und verwies WM-Teilnehmer Dirk Hartwich (Hohegeiß) mit 673 Ringen auf Rang zwei. Bei den Damen gewann Lara Knobel (Backnang) mit 456 Ringen. Den nationalen Titel in der Altersklasse holte sich Uwe Kruse (Hohegeiß) mit 680 Ringen.

Die drei deutschen WM-Teilnehmer mit dem Compoundbogen waren in Hinzweiler nicht am Start. Bei den Herren gab es einen überlegenen Sieg von Christian Spura (Herne) mit 950 Ringen. 924 Ringe bedeuteten bei den Damen den Titel für Andrea Flöck-Schmitt (Bad Kreuznach). In der Herren-Altersklasse gewann Peter Jöcker (Epe) mit 950 Ringen.
Einzig mit dem Recurvebogen wird der DSB in Robion nicht vertreten sein. Bei der „Deutschen“ gewann Philipp Räder (Krefeld) mit 763 Ringen bei den Herren, in der Altersklasse war Thomas Grantz (Magstadt) mit 671 Ringen der Beste. Den Titel bei den Damen holte sich Meike Räder (Krefeld) mit großem Vorsprung von 89 Ringen nach 735 Ringen.