Bundesliga

Die ersten Entscheidungen könnten fallen

Die ersten Entscheidungen könnten fallen

01.12.2017 – Am vorletzten Wettkampfwochenende der Bundesliga Luftpistole Gruppe Nord könnten die ersten Entscheidungen fallen. Besonders die Spitzenteams aus Braunschweig und Kriftel haben die Chance, sich definitiv für das Finale am 4. und 5. Februar in Paderborn zu qualifizieren.

Beide haben aber am fünften Wettkampfwochenende hohe Hürden zu überspringen. Die bisher ungeschlagenen Braunschweiger treffen in Berlin (Walther Arena, Kirschweg 23, 12524 Berlin) auf den Gastgeber PSV Olympia, der als derzeitiger Dritter ebenfalls jeden Zähler braucht, um ebenfalls nach Paderborn reisen zu können. Leichter könnte es am Sonntag für Braunschweig um Coach Dieter Schröder (Foto) gegen Abstiegskandidat Pier werden, während die Berliner mit Falke Dasbach einen weiteren Konkurrenten um die Finalplätze zu Gast haben.

Der SV Kriftel will seine zweite Position im Norden durch Erfolge am Samstag und Sonntag in Raesfeld (Sporthalle "Zum Michael" Straße, 46348 Raesfeld ) sichern. Im Spitzenkampf des Wochenendes treffen die Hessen auf den Dritten SV Bassum und am Sonntag den Gastgeber, der nach oben und unten auch noch alle Möglichkeiten und Risiken hat.

Dasbach möchte in Berlin am Samstag gegen die Sportschützen Fahrdorf seine Ausgangsposition im Kampf um die Finalplätze verbessern, Fahrdorf hätte mit einem Sieg das Thema Abstiegskampf ad acta gelegt. Diesen Ansatz verfolgt auch Raesfeld, wenn der Aufsteiger am Samstag mit Unterstützung der eigenen Fans gegen Schlusslicht SV Schirumer Leegmoor den Klassenerhalt sichern kann.

Abstiegskampf pur hingegen verspricht der Auftakt in Berlin, wenn die SSG Teutoburger Wald auf die Sportschützen Pier trifft, also der Dritt- gegen den Vorletzten. Ein Sieg Teutoburgs würde dessen Vorsprung auf vier Zähler zum Abstiegsplatz vergrößern, mit einem Sieg könnte Pier hingegen den Punktegleichstand herstellen. Während Pier am Sonntag gegen Braunschweig wohl auf verlorenem Posten stehen dürfte, hat Teutoburg gegen Fahrdorf realistische Siegchancen.

Schlusslicht Schirumer Leegmoor bekommt nach dem Match gegen Raesfeld am Sonntag gegen den Aufsteiger SV Uetze, der nur zwei Zählern über den Ostfriesen steht, den große Chance auf den zweiten Sieg. Für Uetze gilt schon am Samstag gegen Wathlingen: Mit dem dritten Saisonsieg wird der Klassenerhalt wahrscheinlich. Andererseits: Gewinnt Wathlingen im Derby der beiden Teams aus dem Raum Celle und auch am Sonntag gegen Bassum, wäre es wieder mitten drin im Finalplatzrennen.