Bundesliga

Der Bund gewinnt Spitzenduell – Kronau abgestiegen

Der Bund gewinnt Spitzenduell – Kronau abgestiegen

11.12.2017 – Das fünfte Wettkampfwochenende in der Bundesliga Luftgewehr Gruppe Süd bot Ergebnisse, die beim Wetten zu einer hohen Gewinnquote geführt hätten. Der Bund München gewann das Spitzenduell gegen Germania Prittlbach, verlor aber wie die bis dato ungeschlagenen Prittlbacher am Vortag. Aufsteiger SV Buch ist nach zwei überraschenden Siegen so gut wie gerettet. Brigachtal kann nach einer weiteren Niederlage nur noch ein kleines Schießsportwunder vor dem Abstieg retten, während für Aufsteiger SSV Kronau das Schicksal besiegelt ist.

Als der Bund und Prittlbach am Sonntag ins Derby und zugleich Spitzenduell gingen, hatten sie auch eine Menge Frust zu verarbeiten. Die Münchner unterlagen am Vortag Königsbach mit 2:3, die bis dahin ungeschlagenen Prittlbacher kassierten ausgerechnet daheim gegen Eichenlaub Saltendorf mit 2:3 ihre erste Saisonniederlage. Im Spitzenkampf fuhren dann die Münchner mit 3:2 nur einen scheinbar knappen Sieg an, denn sie gewannen die Einzelduelle durch Pierre-Edmond Piasecki, Michaela Walo und Denise Erber an den hinteren drei Positionen klar und erzielten insgesamt 15 Ringe mehr als die Prittlbacher. Diese bleiben dennoch Spitzenreiter, aufgrund eines Einzelpunktes Vorsprung.

Beide haben damit den Finaleinzug so gut wie sicher angesichts von vier Punkten Vorsprung auf Rang fünf, ebenso wie der weiter extrem starke Aufsteiger SV Pfeil Vöhringen. Nach zwei weiteren Siegen ist das Team schon punktgleich mit den Spitzenmannschaften. Vöhringen gewann beide Matches, gegen die abstiegsgefährdeten Teams aus Niederlauterbach und Brigachtal, mit 3:2, und in beiden Partien waren für die drei Einzelpunkte Hannah Steffen, Florian Krumm und Andreas Renz an den hinteren drei Positionen verantwortlich.

Eichenlaub Saltendorf und der SV Petersaurach können theoretisch bei vier Zählern und mindestens fünf Einzelpunkten Rückstand die Spitzenteams noch am Finaleinzug hindern, doch in der Praxis dürften diese beiden punktgleichen Teams den vierten Finalisten unter sich ausmachen. Saltendorf lieferte nach dem Erfolg über Prittlbach eine weitere Überraschung, als es am Sonntag gegen Abstiegskandidat SV Buch mit 2:3 unterlag. Petersaurach hatte am Vortag ebenfalls gegen Buch mit 1:4 verloren, gewann dann am Sonntag aber mit 3:2 über Königsbach.

Der SSV Kronau hat nach dem 2:3 gegen Konkurrent Niederlauterbach, das Nationalschütze Maximilian Dallinger durch ein 397:395 gegen Marisa Gregori sicherte, und dem klaren 1:4 gegen Fürth weiter nur zwei Punkte auf dem Konto. Der Aufsteiger muss damit angesichts von sechs Zählern Abstand zum rettenden Ufer den Gang zurück in die Zweite Liga antreten.

Kaum noch vor diesem bitteren Gang ist die SSVg Brigachtal angesichts von vier Punkten Rückstand zu retten. Die Südbadener verloren gegen Vöhringen mit 2:3, sicherten sich aber wenigstens gegen Coburg beim 3:2 den zweiten Saisonsieg. Die ersten Drei der Setzliste, Peter Sidi, Selina Gschwandtner (Foto) und Kerstin Kohler, sorgten für die Einzelpunkte.

Über Brigachtal rangieren fünf Vereine mit acht Punkten, die nur bei sehr ungünstigem Verlauf und zwei Siegen Brigachtals am letzten Wochenende noch absteigen können, andererseits bei zwei Punkten Abstand zu Platz vier auch nur geringe Aussichten auf den Finaleinzug haben. Vier dieser fünf Mannschaften, die SG Coburg, Dynamit Fürth, der SV Niederlauterbach und der KKS Königsbach, gewannen am Wochenende jeweils einmal, nur der SV Buch schaffte zwei Siege.