Weltcup

Dank an Hyundai Deutschland

Dank an Hyundai Deutschland

15.12.2017 – Vielfach wird am Jahresende Bilanz gezogen und man erinnert sich an die zurück liegenden Ereignisse. So geschehen auch beim Besuch des Deutschen Schützenbundes bei Hyundai Motor Deutschland. Das Fazit des Zusammenwirkens beim Archery World Cup im August 2017 in Berlin fällt für beide Seiten ausgesprochen gut aus.

Die deutsche Vertretung des koreanischen Automobilkonzerns unterstützte das größte und wichtigste Bogensportereignis in Deutschland mit einer Fahrzeugflotte des neu aufgelegten Hyundai i30 Kombi, die als Shuttlefahrzeuge für Sportler und Offizielle zum Einsatz kamen. Außerdem sorgte ein Promotionstand für Unterhaltung der Besucher. Die Resonanz des Worldcups bei den Bürgern und Besuchern Berlins war enorm. Über 5.000 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten zunächst bei der Qualifikation auf dem Maifeld im Berliner Olympiapark und dann beim Finale am Anhalter Bahnhof mitten in Berlin rund 340 Sportlerinnen und Sportler aus fast 50 Nationen. Neben der Präsenz auf Werbeplakaten und in Printmedien wurden nicht nur über 14 Stunden des Sportevents im YouTube-Kanal der World Archery übertragen und erreichten damit mehr als 160.000 Zuschauer.

Auch Eurosport sowie die öffentlich-rechtlichen Sender ARD, ZDF und der rbb übertrugen das erstmals stattfindende Ereignis. Insgesamt erlebten so über vier Millionen Menschen Bogensport vor dem Fernseher. Möglich machten das unter anderem die 130 größtenteils ehrenamtlichen Mitarbeiter vor Ort, die als symbolische Anerkennung ein „Diplom“ erhielten, wie es jetzt Till Wartenberg, Marketingdirektor von Hyundai Motor Deutschland auch aus den Händen des DSB-Geschäftsführers Jörg Brokamp (Foto v.l.n.r) entgegen nahm.

Auch für die zweite Auflage des Hyundai Archery World Cups im Juli 2018 in Berlin, wird eine Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit angestrebt.