International

Indoor Archery World Series: Ehepaar Unruh im Interview

25.11.2020 16:53

Premiere für Lisa und Florian Unruh: Am vergangenen Wochenende bestritten die beiden besten deutschen Recurve-Bogenschützen ihren ersten Wettkampf als Ehepaar. Zum Auftakt der Indoor Archery World Series, einem Online-Fernwettkampf des Bogensport-Weltverbandes World Archery, lief jedoch nicht alles nach Wunsch, wie das Duo im Interview erzählt.

Foto: DSB / Lisa und Florian Unruh - hier beim Deutschland Cup 2020 in Wiesbaden - gingen bei der Indoor Archery World Series erstmals als Ehepaar an den Start.
Foto: DSB / Lisa und Florian Unruh - hier beim Deutschland Cup 2020 in Wiesbaden - gingen bei der Indoor Archery World Series erstmals als Ehepaar an den Start.

Wie es sich in einer guten Ehe gehört, seid ihr mit dem gleichen Ergebnis eingelaufen - 584 Ringe. Wie war es, den ersten Wettkampf als Ehepaar Unruh anzutreten?
Lisa: „Leider kam nicht wirklich ein Wettkampffeeling auf, ein echter Wettkampf würde mehr Nervenkitzel und mehr soziale Kontakte bedeuten und wahrscheinlich hätte man dann öfter über die Tatsache geredet, dass es unser erster Wettkampf als Ehepaar war. So ist es uns tatsächlich gar nicht aufgefallen.“

Lisa, in einer ersten Reaktion hast du geschrieben: "Wir waren mega aggro, weil es so doof lief!" Was lief nicht nach Wunsch?
Lisa: „Flori war zuvor drei Wochen beim Bundeswehrlehrgang und konnte nicht sehr ausgiebig trainieren. Dadurch hatte er leider das Gefühl für seinen Schuss nicht gefunden. Und bei mir war es ähnlich, ich habe mein Zuggefühl nicht gefunden, und deshalb fühlte sich mein Schießen sehr schwer und unkontrollierbar an.“

Es ist zwar cool, aber ersetzt keine Anwesenheitswettkämpfe!

Florian Unruh , über den Online-Fernwettkampf der WA

Florian, du bist sehr gut gestartet und hast die erste Serie mit 295 Ringen gut geschossen. Warum lief es in der zweiten Serie nicht mehr so?
Florian: „Am Anfang hat es auch ohne Gefühl noch gut getroffen, nach der Pause hatte es so getroffen, wie es sich angefühlt hat.“

Foto: Unruh / Im Sportforum in Berlin schoss Lisa Unruh den ersten Wettkampf bei der Indoor Series.
Foto: Unruh / Im Sportforum in Berlin schoss Lisa Unruh den ersten Wettkampf bei der Indoor Series.

Ihr habt "zu Hause" auf der Anlage im Bundesstützpunkt Berlin geschossen. Wie lief das Ganze ab?
Lisa: „Genau! Wir sind ins Sportforum gefahren und haben unsere kleine "Indoor Range" aufgebaut. Das heißt, wir haben unbeschossene Auflagen vorbereitet, eine Ampel aufgestellt und unsere Schießzettel an die Scheibe gelegt. Da auch noch andere Schützen Training hatten, hatten wir noch weitere Zeugen. Dann haben wir uns eingeschossen und losgelegt.“

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Könnt ihr euch mit dem Online-System anfreunden? Ist das etwas für die Zukunft?
Florian: „Es ist zwar cool, aber ersetzt keine Anwesenheitswettkämpfe.“

Wie sieht eure weitere Planung für die Indoor Archery World Series aus?
Lisa: „Wir werden auch noch an der zweiten Online Series teilnehmen und wenn Nimes und Las Vegas stattfinden, auch diese Wettkämpfe fest einplanen. Ich vermisse es, Wettkämpfe zu schießen und hatte mich sehr auf die Bundesligasaison gefreut.“

Warum sollten so viele Bogenschützen wie möglich an dem Format teilnehmen?
Florian: „Es sollten so viele wie möglich teilnehmen, weil es die perfekte Möglichkeit ist, sich mit sehr vielen anderen Bogenschützen zu messen!“

Die wichtigsten Fakten zur Indoor Archery World Series

  • Einzel-Wettbewerb für Recurve-, Compound- und Blankbogen
  • Team-Wettbewerb für Recurve- und Compoundbogen
  • 60 Pfeile, 18 Meter Distanz, 40 Zentimeter Scheibenauflage
  • 3 Teilnahmemöglichkeiten: 1) auf dem eigenen Schießstand 2) bei einem DSB-registrierten Event in Deutschland 3) bei einem Live-Event der World Archery
  • Geschossen wird an folgenden Terminen: 21./22. November, 19./20. Dezember (Registrierung bis 13. Dezember), 16./17. Januar (Registrierung bis 3. Januar), 13./14. Februar (Registrierungsschluss noch offen
  • Im Einzel-Wettbewerb fließt die Summe von drei Ergebnissen in das Ranking ein, im Team-Wettbewerb ein Ergebnis des Trios an einem Wochenende
  • Anmeldung von Events in Deutschland an den oben genannten Terminen über www.dsb.de
  • Erst nach der Team-Anmeldung kann ein Teamergebnis eingetragen werden. Team-Anmeldungen müssen bis zum 31. Dezember erfolgen
  • Im Team-Wettbewerb gibt es ein großes Finale, das live gestreamt wird und das mit Preisgeld versehen ist

Weiterführende Links

Anhänge