International

16 Gold-, 15 Silber- und 12 Bronzemedaillen für deutsche Junioren

24.05.2004 00:00

Wie auch schon am ersten Entscheidungstag beim Internationalen Wettkampf der Junioren in Suhl konnten die für den Deutschen Schützenbund startenden Junioren an den beiden anderen Wettkampftagen noch einige vordere Plätze belegen und mehrere Medaillen erringen. Insgesamt 16 Gold-, 15 Silber- und 12 Bronzemedaillen aus den Einzel- und Mannschaftswettbewerben brachten sie von der größten Jugendveranstaltung im Sportschießen weltweit mit nach Hause und standen so im Medaillenspiegel auf dem ersten Platz.

 

Am dritten und vierten Wettkampftag sicherten sich die begehrten Goldmedaillen Christian Stautmeister (Lehre) mit dem Luftgewehr, Sandra Hornung (Döhlitz/Tamperlitz) in der Sportpistole der Juniorinnen und Dirk Heinen (Kriftel) mit der Schnellfeuerpistole.
 
Auf dem zweiten Siegertreppchen standen drei weitere deutsche Junioren. Mit der Sportpistole holte Jana Henschel (Heldrungen) Silber, Steffen Hillenbrand (Kronau) wurde im Gewehr 3x40 zweiter und Thorsten Moses (Salz) konnte sich im Finale der Schnellfeuerpistole auf den zweiten Rang vorschieben.
 
Bronze ging an Claudia Keck (Grünbach) im Luftgewehr sowie Antje Noeske (Neubrandenburg) in der Luftpistole und an Tina Schulz (Berlin), die im Trap den dritten Platz belegte.
 
Alle Ergebnisse vom Internationalen Junioren Wettkampf in Suhl finden Sie über die Internetseiten des Deutschen Schützenbundes.