Allgemeines

56. Schützentag in Lübeck mit attraktivem Programm

26.02.2009 00:00

Nach 1969 und 1982 findet der Deutsche Schützentag von Donnerstag, 30. April 2009, bis Samstag, 2. Mai 2009, wieder im hohen Norden, in der Hansestadt Lübeck und in Lübeck-Travemünde statt. Begonnen wird das festliche Ereignis am Donnerstag, 30. April 2009, mit der Präsidiumssitzung des DSB in Travemünde auf einem der schönsten Segelschiffe des Landes, der Viermastbark „Passat“ (Foto).

 

Das Partnerprogramm der Präsidiumsmitglieder führt diese unter anderem in das bekannte Cafè Niederegger in Lübeck. Niederegger ist seit über 200 Jahren eine Lübecker Institution. Niederegger Marzipan ist bis heute auf der ganzen Welt bekannt. Um 16 Uhr beginnt im Hotel Maritim in Travemünde eine Pressekonferenz mit DSB-Präsident Josef Ambacher.

Zum Empfang im Audienzsaal des altehrwürdigen Rathauses der Hansestadt Lübeck hat die Stadt Lübeck um 19.30 Uhr eingeladen. Dort findet in einer Feierstunde die Bannerübergabe von der Stadt Saarbrücken an die Stadt Lübeck statt. An diesem festlichen Ereignis wird unter anderem auch der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Peter-Harry Carstensen, und der Bürgermeister der Stadt Lübeck, Bernd Saxe, teilnehmen.

Am Freitag, 1. Mai 2009, trifft sich der Gesamtvorstand des DSB um 9.00 Uhr im Hotel Maritim in Travemünde zu seiner Sitzung. Die Partner können derweil bei einer Stadtführung die bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt Lübeck, zum Beispiel das Holstentor, die Marienkirche, den Dom, das Buddenbrookhaus, und vieles mehr erkunden. Zum Mittag trifft man sich in der altehrwürdigen Schiffergesellschaft, einem historischen Haus aus dem Jahre 1535.

Am späten Nachmittag um 16.30 Uhr treffen sich die Schützinnen und Schützen aus ganz Deutschland mit ihren farbenprächtigen Fahnen und Bannern auf dem Lübecker Rathausmarkt zu einem Umzug. Er führt, musikalisch umrahmt von drei Musikzügen, durch die Altstadt zur Marienkirche. Anschließend findet in der Marienkirche (Foto) ein ökumenischer Gottesdienst mit Bischöfin Maria Jepsen statt. Im Innenraum der Marienkirche ist die höchste gewölbte Backsteindecke der Welt zu bewundern. Sie hat eine Höhe von 40 Metern. Die Zwillingstürme der Kirche sind knapp 125 Meter hoch.

Der Samstag, 2. Mai 2009, ist voll gespickt mit Attraktionen. Begonnen wird der Tag um 8.30 Uhr im Hotel Maritim in Travemünde mit dem Sammeln der Fahnenträger, um 8.45 Uhr ist Fahneneinmarsch zur Feierstunde mit anschließender Delegiertenversammlung. Gleichzeitig erfolgt die Abfahrt der Busse zu einer Rapsblütenfahrt. Kühles Blau, frisches Grün und vor allem leuchtendes Gelb in Ostholstein, so weit das Auge reicht. Das wunderschön restaurierte Schloss Eutin, direkt am Großen Eutiner See gelegen, erwartet die Gäste aus dem Binnenland zur Besichtigung.

Um 10.00 Uhr beginnt in der Travemünder Senator-Emil-Possehl-Halle an der Steenkamp-Schule das Bundeskönigs- und Bundesjugendkönigsschießen. Dort wird es eine Premiere geben, denn zum ersten Mal wird das Schießen öffentlich sein, und es wird auf elektronischen Anlagen geschossen. Die Firma Meyton wird dafür Stände zur Verfügung stellen. Nach dem offiziellen Schießen können alle Schützen und Gäste sich über die Anlage informieren und selbst schießen.

Von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr können in Travemünde an der Überseebrücke zwei verschiedene Seenotfahrzeuge der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) besichtigt werden. Kapitän Peter Brand, ehrenamtlicher Mitarbeiter der DGzRS, wird zusammen mit den Vorleuten und Besatzungen Interessierten gerne die Seenotfahrzeuge zeigen und erklären.

Um 20.00 Uhr wird durch DSB-Präsident Josef Ambacher der Bundeskönigsball im Travemünder Hotel Maritim eröffnet. Spielen wird das bekannte „Party Symphonie Orchestra (PSO) Das PSO ist bekannt dafür, dass es alle Stilrichtungen beherrscht und ein gigantisches Repertoire besitzt. Im Laufe des Abends wird DSB-Präsident Josef Ambacher die Proklamation des neuen Bundeskönigs/in und des Bundesjugendkönigs/in vornehmen.

Für die Programmpunkte sind noch letzte Karten verfügbar. Interessierte können noch Karten bei der Geschäftsstelle des Norddeutschen Schützenbundes bestellen. Tel.: 0431/6486-164, Fax: 0431/6486-186, e-mail: sh.ndsb@t-online.de , Winterbeker Weg 49 (Haus des Sports) 24114 Kiel.

Beitrag und Fotos: Margit Kunde