Allgemeines

61. Bayerischer Schützentag in Kulmbach

09.06.2011 08:46

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (Foto links) bescheinigte bei seinem Besuch beim Bayerischen Schützentag in Kulmbach Bayerns Sportschützen eine vorbildliche, verantwortungsvolle Einhaltung der Vorschriften zur sicheren Waffenaufbewahrung und eine hervorragende Ausbildungs- und Jugendarbeit. Herrmann betonte die herausragende Bedeutung von Schützenvereinen für das Verantwortungs- und Wertebewusstsein der Gesellschaft.

 

Bei den 2012 neu einzurichtenden Planstellen einer Polizei-Sportfördergruppe werde der Schwerpunkt zwar auf den Wintersport gelegt, die Sommersportarten – und damit die Schützinnen und Schützen – würden jedoch auch berücksichtigt.

Die Neuwahlen des Landesschützenmeisteramtes im Rahmen der Delegiertenversammlung brachten folgendes Ergebnis:

1. Landesschützenmeister Wolfgang Kink (Foto rechts)
2. Landesschützenmeister Jürgen Sostmeier
3. Landesschützenmeister Dieter Vierlbeck
4. Landesschützenmeister Hans-Peter Gäbelein

Durch die verabschiedete Satzungsänderung beträgt eine Wahlperiode künftig vier Jahre (statt bisher drei). Desweiteren wurden die 1. Landesjugendleiterin sowie die 1. Landesdamenleiterin in den Vorstand aufgenommen.

Im Rahmen einer Feierstunde mit Kulmbachs Oberbürgermeister Henry Schramm unterzeichneten Bayerns Umweltminister Markus Söder und der 1. Landesschützenmeister des Bayerischen Sportschützenbundes, Wolfgang Kink, die Beitrittsurkunden des BSSB zur Bayerischen Klima-Allianz.

Beitrag und Foto: Julia Gebhard