Jugend

Achtungserfolge für DSB-Nachwuchs in Pilsen

20.06.2006 00:00

Beim 16. „Meeting of the Shooting Hopes“, der traditionellen Nachwuchsveranstaltung in Pilsen (Tschechische Republik), konnten die jungen Sportlerinnen und Sportler des Deutschen Schützenbundes einige beachtenswerte Erfolge erzielen. So gewann beispielsweise Anne Weigel (Düren/Foto) ihre beiden Wettkämpfe in der Laufenden Scheibe mit deutlichem Abstand vor der Konkurrenz.

 

Auch Christian Reitz (Löbau) trug sich mit der Schnellfeuerpistole in die Siegerliste ein. Der 19-jährige Student schaffte es in diesem Wettbewerb, einen Fünf-Ringe-Vorsprung aufzuholen, den der Führende nach dem Vorkampf, Marius Cenadan (Rumänien), mit in das Finale genommen hatte. 577 Ringe waren für Marius Cenadan, 572 Ringe für den jungen Deutschen notiert worden.

Mit dem absolut besten Finale kehrte Christian Reitz jedoch in der Endrunde die Verhältnisse um und gewann den Wettkampf schließlich mit insgesamt 768,4 Ringen und einer Differenz auf den Rumänen von 4,1 Zählern. Das Team des Deutschen Schützenbundes siegte in der Besetzung Christian Reitz, Torsten Fleischmann (Ochsenfurt) und Philipp Wagenitz (Löbau) souverän auch in der Mannschaftswertung.

Einen weiteren deutschen Sieg gab es durch das DSB-Team mit der Luftpistole, das mit Julia Hochmuth (Ludwigsburg), Martina Peter (München) und Ina Steinicke (Siegen) die Goldmedaille gewinnen konnte. Martina Peter gelang darüber hinaus noch ein guter zweiter Rang mit der Sportpistole hinter Celine Goberville (Frankreich).

Die kompletten Ergebnisse des 16. „Meeting of the Shooting Hopes“ in Pilsen finden Sie hier.

Foto: ISSF