Weltcup

Ägyptische Demonstration beim Target Sprint

22.05.2016 11:00

Eine beeindruckende Demonstration ihrer Leistungen zeigten zwei Schützen aus Ägypten im Rahmenwettbewerb Target Sprint beim Weltcup für Gewehr und Pistole des Internationalen Schießsportverbandes ISSF auf der Olympiaschießanlage in Garching-Hochbrück.

Hamouda Elaasy (Foto links/Nr. 141) siegte bei den Herren in 4:26 Minuten vor seinem Landsmann Mahmoud Ahmed (Foto Mitte/Nr. 142), der fünf Sekunden hinter ihm ins Ziel kam. Danach folgte ein für die Herrenklasse deutlicher Abstand auf den Dritten Korbinian Sautter (HSG München/Foto rechts/Nr. 144), der 23 Sekunden hinter dem Silbermedaillisten die Ziellinie passierte.

Die beiden ägyptischen Sportler wurden wie die anderen Starter von den Zuschauern kräftig angefeuert und zeigten, wie attraktiv diese Sportart sein kann.

Bei sommerlichen Temperaturen mussten alle Teilnehmer über drei Runden von jeweils 400 Metern, die durch zwei Schießeinlagen unterbrochen wurden. Fünf Klappscheibenziele standen in zehn Meter Entfernung und wenn alle Ziele im Einzellader-Modus getroffen waren, durfte in die nächste Runde gestartet werden.

Bei den Damen siegte Anita Flack (HSG München/Foto rechts) in 5:06 Minuten vor Kerstin Schmidt (Edelweiss Siegritz/5:13 Minuten) und Annika Schlegel (Biathlonteam Saar/5:16 Minuten/Foto links). Philip Usbeck (SV Eintracht Frankenhein/4:59 Minuten) hieß der Gewinner bei den Junioren und bei den Juniorinnen kam am Ende Anja Fischer (SGI Ennetach/5:37 Minuten) als Erste ins Ziel.

Die kompletten Ergebnisse des Weltcups München finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.

Foto 1 in Originalgröße


Foto 2 in Originalgröße


Foto 3 in Originalgröße