Bundesliga

Alte Bekannte im Viertelfinale Luftgewehr

18.01.2005 00:00

Seit dem vergangenen Wochenende stehen nun auch die Viertelfinalpaarungen für die Bundesligaendrunde im Luftgewehr fest, die am 12./13. Februar 2005 in Waldkraiburg (Foto Sporthalle Gymnasium) ausgetragen wird. Interessant dabei, dass zwei dieser Paarungen exakt vor einem Jahr schon einmal im Viertelfinale stattgefunden haben.

 

Wie schon 2004 treffen die Schützen von Der Bund München auf ABC Münster und auch der Spitzenreiter des Nordens, der BSV Buer-Bülse, trifft mit der SSG Dynamit Fürth auf seinen damaligen Kontrahenten in der ersten Runde des Finales. Die Gelsenkirchener Vorstädter und die Fürther haben sogar die gleiche Platzierung wie im Vorjahr, während Der Bund vor einem Jahr als Südmeister in die Endrunde einzog.

Einen dramatischen Verlauf nahm die Partie vor Jahresfrist zwischen den Fürthern und dem großen Favoriten aus dem Westen, denn die Franken gingen zunächst ganz überraschend 2:0 in Führung und es sah bedenklich nach einem Favoritensterben schon in der ersten Runde aus. Buer-Bülse konnte jedoch ausgleichen und im Duell der „Namensvettern“ siegte dann Dorothee Bauer (Foto rechts) durch eine letzte Hunderter-Serie knapp gegen Christian Bauer (Foto links) und entschied somit die Begegnung an Position eins für den Vertreter aus der Bundesliga Gruppe Nord, der sich dann erst im Finale dem SV Affalterbach geschlagen geben musste, der wiederum in diesem Jahr als Tabellenfünfter im Süden den Einzug in die Endrunde verpasste.

Die Partie zwischen Der Bund München und ABC Münster, die viele Experten sehr knapp erwartet hatten, ging damals jedoch ganz glatt mit 4:1 an die Schützen aus Westfalen.

„Gerade gegen Münster hat unsere Mannschaft noch etwas gut zu machen. Die letztjährige Viertelfinal-Niederlage, als wir als souveräner Südmeister nach Gelsenkirchen fuhren, sitzt natürlich noch tief. Wenn unsere Mannschaft jedoch das Niveau der letzten Wettkämpfe halten kann, ist uns aber vor dieser Auseinandersetzung nicht bange“, freut sich Münchens Vereinschef Manfred Moser auf das Wiedersehen mit dem Team aus Westfalen, sicherlich eine der ganz engen Entscheidungen schon in der Anfangsphase der Veranstaltung in der Sporthalle des Waldkraiburger Gymnasiums.

Aber auch die anderen Partien des Viertelfinales haben es geballt in sich. Der diesjährige Spitzenreiter des Südens, die junge Mannschaft von der SG Germania Prittlbach, die eine so glänzende Vorrunde gezeigt hat, trifft mit der SG Tell Dietzenbach auf eine Mannschaft, die zwar von den Namen nicht den großen Glanz besitzt, sondern sich bis auf die Britin Louise Minett auf Schützen aus der Region stützt. Doch kann die Auswahl aus Hessen durchaus zu einem Stolperstein werden, dann nämlich, wenn gerade bei der Auftaktbegegnung noch bei allen Mannschaften überhöhte Nervosität im Spiel ist.

Auch Gastgeber SGi Waldkraiburg, gerade noch am letzten Vorrundenwettkampftag in dieses Finale gekommen, hat mit Hubertus Elsen, dem starken Aufsteiger des Nordens aus dem Vorort von Paderborn, eine Equipe vor sich, die mit Eva Schmitz, Damian Kontny und Dirk Leiwen über hochtalentierte junge Schützen, aber auch mit Gaby Bühlmann oder Valentina Turisini über international bekannte Akteure verfügt. Und auf der Mannschaftsliste steht auch der indische Ausnahmeschütze Abhinav Bindra, der aber in der Vorrunde nicht zum Einsatz gekommen ist. Kommt er vielleicht zum Finale nach Waldkraiburg ?

Über die Qualität der Begegnung Buer-Bülse gegen Fürth aus dem vergangenen Jahr berichteten wir ja schon zuvor und eine Wiederholung ist hier durchaus möglich. Für die Zuschauer bedeutet dies, dass mit Spannung und attraktiven Paarungen fest gerechnet werden kann.

Der Zeitplan des Bundesligafinales im Luftgewehr:

Samstag, 12.02.05

Viertelfinale

09.00 Uhr SG Germania Prittlbach (Süd 1) – SG Tell Dietzenbach (Nord 4)
10.45 Uhr Der Bund München (Süd 2) – ABC Münster (Nord 3)
12.30 Uhr SGi Waldkraiburg (Süd 3) – Hubertus Elsen (Nord 2)
14.15 Uhr SSG Dynamit Fürth (Süd 4) – BSV Buer-Bülse (Nord 1)

Halbfinale

16.15 Uhr Sieger Süd 1/Nord 4 – Sieger Süd 3/Nord 2
18.00 Uhr Sieger Süd 2/Nord 3 – Sieger Süd 4/Nord 1

Sonntag, 13.02.05

Finale um Platz drei

10.00 Uhr Verlierer 1. Halbfinale – Verlierer 2. Halbfinale

Finale

14.00 Uhr Sieger 1. Halbfinale – Sieger 2. Halbfinale

Karten für das Bundesligafinale können ab sofort vorbestellt werden:

Tel.: 0151 – 1551 7987

Mail: gilde@deheller.de

Für Erwachsene kostet die Karte 5,00 Euro pro Tag, Jugendliche zahlen 2,50 Euro pro Tag. Reserviert werden können die Karten nur gegen Vorkasse auf folgende Bankverbindung:

Sparkasse Waldkraiburg
Kto.-Nr.: 623 702
BLZ: 711 510 20

Die bestellten Karten werden an der Tageskasse hinterlegt und können dort abgeholt werden.