Weltcup

Andreas Löw gewinnt Silber in San Marino

06.06.2016 18:43

Andreas Löw (Weihenzell/Foto) hat im Doppeltrapwettbewerb beim Weltcup der Flintenschützen in San Marino zwei Monate vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (Brasilien) seine derzeit gute Form dokumentiert. Er wurde nach einem 28:29 im Finale um Gold gegen Joshua Richmond (USA) Zweiter und gewann die Silbermedaille.

Mit einer starken Leistung vor allem im zweiten Teil des Vorkampfes kämpfte sich der Vizeweltmeister von 2011 in Belgrad (Serbien) noch von einer Position im Mittelfeld in das Halbfinale der besten sechs Schützen hinein.

Nach 26 und 27 Treffern zu Beginn der Qualifikation ließ der 34-jährige Sportsoldat zwei Runden zu jeweils 29 getroffenen Scheiben folgen und schloss den Vorkampf mit einem Durchgang von 28 Treffern erfolgreich ab. Dies bedeutete mit 139 Treffern Platz fünf.

Im Halbfinale war der DSB-Schütze mit optimalen 30 Treffern sogar Bester der Konkurrenz und qualifizierte sich souverän für das Goldfinale. Im kleinen Finale um Bronze gewann Qiang Pan (China) gegen James Willett (Australien) mit 29:28.

Stefan Veit (Wallersdorf/Altenbuch), der zum ersten Mal in der Nationalmannschaft einen Weltcup für den Deutschen Schützenbund bestritt, kam mit 117 Treffern auf den 38. Platz.

Die Ergebnisse des Weltcups in San Marino finden Sie nach Abschluss der Wettkämpfe über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße

Foto: FK Wurfscheibe