National

Anmeldeschluss für Bundesfahnenwettbewerb zum Monatsende

16.01.2007 00:00

Am 31. Januar 2007 endet die Bewerbungsfrist für den großen Bundesfahnenwettbewerb. Die Firma FahnenFleck und der Deutsche Schützenbund suchen die schönste Vereinsfahne, -standarte oder das schönste Vereinsbanner. In den drei Kategorien bis 1900, von 1901 bis 1950 und nach 1950 hat FahnenFleck Preise jeweils im Wert von 4.000 Euro für die Sieger, 1.000 Euro für die Zweitplatzierten und 500 Euro für die Drittplatzierten ausgeschrieben.

 

Die sechs schönsten Fahnen in jeder Kategorie werden zu einer Vorausscheidung nach Coburg, dem Sitz des Deutschen Schützenmuseums, eingeladen. Die entsprechende Vereine erhalten einen Reisekostenzuschuss von 100 Euro sowie eine Übernachtung in Einzelzimmern für zwei Vereinsmitglieder.

Das gleiche gilt für die feierliche Preisverkündung und –vergabe im Rahmen des Festakts beim 55. Deutschen Schützentag (27. – 28. April 2007) in Saarbrücken. An beiden Orten erwartet die Teilnehmer ein attraktives Rahmenprogramm, zu dem auch Partner oder weitere Vereinsmitglieder willkommen sind.

Teilnehmen können alle Mitglieder bzw. Mitgliedsvereine aus den Landesverbänden des Deutschen Schützenbundes. Es ist möglich, mehrere Fahnen – allerdings nur „aktive“ Fahnen – zu melden. Die Bewerbung ist denkbar einfach und selbstverständlich auch online möglich:

Formular unter diesem Link

ausfüllen und zusammen mit einer Kurzbeschreibung und einigen Fotos an grus@schuetzenbund.de oder info@fahnenfleck.de schicken.

Infos und Postadresse:

Deutscher Schützenbund e.V.
Stefan Grus
Lahnstr. 120
D-65195 Wiesbaden
Tel: +49-611-46807-39

Das Bild in Originalgröße