Allgemeines

Arbeitstagung der DOSB-Spitzenverbandsfrauen in Wiesbaden

26.02.2008 00:00

Auf Einladung der Frauenbeauftragten des Deutschen Schützenbundes, Renate Koch (Foto 2.v.l.) und dem Referat Frauen des Deutschen Tennisbundes trafen sich zwölf Spitzenverbandsvertreterinnen zu ihrer jährlichen Arbeitstagung in der Geschäftsstelle des DSB in Wiesbaden.

 

Neben den Berichten über Aktionen der Frauen in den einzelnen Sportverbänden, den Fortschritten in den Bereichen Good Governance und Mentorat nutzten die Frauen ihr „ disziplinenübergreifendes Netzwerk“ zum regen Gedankenaustausch über anstehende Aufgaben.

Diese zukunftsweisende Standortbestimmung wurde von Impulsreferaten über „Mentorat bürgerschaftliches Engagement“ von Gabriele Leibbrand (Deutscher Tennisbund) und dem Erarbeiten der Umsetzung von Good Governance für Frauen im Sport anhand des von der DOSB-Vollversammlung einstimmig verabschiedeten „Corporate Governance Codex“ vervollständigt.

Sigrid Berner (Aero-Club) wurde beauftragt, im Sprecherinnenrat des DOSB den einstimmigen Beschluss, ein Podiumsgespräch im Vorfeld zur DOSB-Vollversammlung der Frauen zu veranstalten, vorzutragen. Diese Veranstaltung mit dem Titel „Frauen und Olympische Spiele – gestern, heute morgen“ soll disziplinenübergreifend die Belange der Athletinnen aufzeigen und mit hochkarätigen Politikerinnen, Athletinnen und Funktionärinnen besetzt werden.

Beitrag und Foto: Ulrike Übelacker