Deutsche Meisterschaften

Armin Eichele Deutscher Meister im Ordonnanzgewehr

30.08.2004 00:00

Neuer Deutscher Meister in der Disziplin Ordonnanzgewehr wurde Armin Eichele (SV Sondelfingen). Nach einem spannenden Finale siegte der Württemberger mit insgesamt 432 Ringen (Vorkampf 356/Finale 76) vor Thomas Betz (SSV Fehl-Ritzhausen), der auf 430 Ringe (Vorkampf 352/Finale 78) kam und Josef Schmitz (SSV Wiltingen), der mit 429 Ringen (Vorkampf 350/Finale 79) den dritten Platz belegen konnte.

 

In einem spannenden Finale auf den Schießständen der Schützengilde Weimar fiel der nach dem Vorkampf weit in Führung liegende Matthias Mayer (St. Seb. SBr. Bitburg) durch eine ungültige erste Finalserie auf Rang sechs zurück. Sein Vorsprung nach dem Vorkampf, dort hatte er 372 Ringe erzielt, belief sich auf 16 Ringe.
Der neue deutsche Einzelmeister Armin Eichele siegte mit seiner Vereinsauswahl auch in der Mannschaftswertung. Der SV Sondelfingen gewann mit 1029 Ringen den Titel vor den beiden Teams von der SG Schmölln, die jeweils auf 1014 Ringe kamen und dann ein Vereinsduell veranstalteten, in dem sich die SG Schmölln 1 am Ende mit 243:233 gegen die Zweite Mannschaft des Clubs aus Thüringen durchsetzen konnte.
Die kompletten Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften im Ordonnanzgewehr finden Sie hier.