Bundesliga

Bergmann Borsig Berlin wird Vorrundensieger im Norden

12.02.2007 00:00

Durch seine fünf Siege am letzten Wettkampftag der Vorrunde ist der zweimalige Meister Bergmann Borsig Berlin an die Spitze der Tabelle der Bundesliga Bogen Gruppe Nord gerückt. Karina Winter (Foto) und Lisa Unruh bestritten in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen in Verden alle sieben Wettkämpfe für die Hauptstädter, während Susanne Poßner und Frank von Dincklage wechselnd eingesetzt wurden und damit zum Erfolg beitrugen.

 

Mit 42:14 Zählern gehen die Berliner nun als Erster der Nordgruppe in das Finale am 24. Februar in der Großsporthalle im saarländischen Lebach, wo der SV Hubertus Dörsdorf der Gastgeber sein wird. Der bisherige Spitzenreiter der Tabelle, der SV Querum, hatte zum Abschluss der Vorrunde einen rabenschwarzen Tag.

Nach dem standesgemäßen 232:217-Sieg gegen den Tabellenletzten BSC Clauen folgte noch ein 225:225-Unentschieden gegen Mitabsteiger SG Norderstedt, bevor es für die Braunschweiger Vorstädter fünf Niederlagen in Folge setzte.

Der erstmals in dieser Bundesligasaison eingesetzte Christoph Bierwirth hatte dabei in den Duellen gegen den amtierenden Deutschen Meister BSC Laufdorf und gegen den Rheydter TV einen unglücklichen Start und konnte nicht an das Leistungsniveau seiner Mannschaftskollegen anknüpfen.

Auch die anschließende Hereinnahme des etatmäßigen Schützen Michael Frankenberg brachte dann nicht mehr den gewünschten Effekt. Auch die nachfolgenden Begegnungen gegen Dauelsen, Herne und Berlin gingen verloren, sodass der SV Querum mit 38:18 Punkten hinter die nun führenden Berliner auf den zweiten Platz zurückfiel.

Zwischen den mit 34:22 punktgleichen Teams von Gastgeber SV Dauelsen und Sherwood BSC Herne musste in der Endabrechnung die Ringzahl entscheiden. Hier hatte die Norddeutschen mit 6376 Ringen die bessere Bilanz und belegen daher den dritten Rang vor den Schützen aus dem Ruhrgebiet.

Der Rheydter TV hat mit 32:24 Punkten die Bundesligaendrunde als Fünfter knapp verpasst. Auch am letzten Wettkampftag zeigte das Team aus dem Vorort von Mönchengladbach eine glänzende Leistung, erzielte fünf Siege, doch reichte dies nicht aus, um das Finalticket nach Lebach zu lösen. Zwei Punkte fehlten den Westdeutschen am Ende der Vorrunde.

Auch für den Titelverteidiger BSC Laufdorf ist die zehnte Saison mit 25:31 Punkten als Tabellensechster vorbei. Die Hessen können sich nun in Ruhe auf die im Herbst beginnende neue Wettkampfzeit vorbereiten. Auch sie zeigten mit fünf Siegen noch einmal, dass diese Mannschaft durchaus einen Platz unter den besten Vier hätte belegen können.

Für die SG Norderstedt, mit 11:45 Punkten ohne Sieg am letzten Vorrundentag, und den BSC Clauen, mit 8:48 Zählern am Tabellenende, beginnt der Neuanfang in der 2. Liga.

Die kompletten Ergebnisse der Bundesliga Bogen Gruppe Nord finden Sie hier.

Das Foto in Originalgröße