Weltcup

Bogenweltcup in Ogden mit letzter Olympiaqualifikation

11.06.2012 10:38

Der dritte Weltcup des Internationalen Bogensportverbandes (WA) dieser Saison vom 19. bis 24. Juni in Ogden (USA) hat für die deutschen Recurveschützen eine besondere Bedeutung. Während dieser Veranstaltung besteht nämlich die letzte Möglichkeit, noch einen Mannschaftsquotenplatz für die Olympischen Spiele in London (Großbritannien) zu gewinnen.

 

Bisher hat lediglich Elena Richter (Foto) dieses Olympiaticket sicher, denn sie wurde beim kontinentalen Qualifikationsturnier während der Europameisterschaften in Amsterdam (Niederlande) Dritte und holte damit die derzeit einzige Startberechtigung im olympischen Bogensportwettbewerb.

Ob sich eine Mannschaft des Deutschen Schützenbundes – bei den Damen und Herren bekommen die jeweils ersten Drei dieses Turniers einen Quotenplatz – qualifizieren kann, entscheidet sich am Donnerstag, den 21. Juni, nachmittags amerikanischer Ortszeit.

Für dieses Turnier wie natürlich für den Weltcup, an dem auch zwei Compoundschützen des DSB teilnehmen werden, nominierte Bundestrainer Oliver Haidn folgendes Aufgebot:

Recurvebogen Damen/Herren

Veronika Haidn-Tschalova (Deggendorf)
Elena Richter (Berlin)
Lisa Unruh (Berlin)
Karina Winter (Berlin)

Florian Floto (Braunschweig)
Camilo Mayr (Welzheim)
Rafael Poppenborg (Bochum)
Sebastian Rohrberg (Langwedel)

Compoundbogen Damen/Herren

Kristina Berger (Surberg)

Paul Titscher (Braunschweig)

Die Medaillenentscheidungen fallen für die Compoundschützen am 23. Juni, einen Tag später werden die Finals mit dem Recurvebogen ausgetragen.

Alle Ergebnisse des Weltcups und der Olympiaqualifikation in Ogden finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße