Bundesliga

Broistedter Begeisterung soll weiter tragen

17.10.2008 00:00

Wer im Februar in Paderborn beim Finale der Schießsport-Bundesliga den SB Broistedt und seine Fans gesehen hat, dürfte den Klang der Anfeuerungsinstrumente noch im Ohr und die Begeisterung der Niedersachsen noch vor Augen haben. Wenn der Luftpistolen-Vizemeister am Samstag um 17 Uhr zur ersten Begegnung der neuen Saison in der Nordgruppe auf die Sportschützen aus Fahrdorf in Bremen-Bassum (Eschenhäuserstraße 9, 27211 Bassum) trifft, werden die Mannen um ihre Nummer eins, den deutschen Olympiateilnehmer Hans-Jörg Meyer, noch nicht an das Finale denken – doch da wollen sie wieder hin.

Die Voraussetzungen stimmen. Trainer Philip Bernhard musste nur Martin Raabe, der über die Rolle des Reservisten nicht hinauskam, ziehen lassen, für ihn kommt mit Michael Peirick (Foto) von Meister Waldenburg eine echte Verstärkung. Damit sind die Broistedter, die in der letzten Saison die Nordgruppe gewannen, noch schwerer auszurechnen – und ein echter Kandidat für das nächste Finale, am 7. und 8. Februar im bayerischen Coburg.

Die Fahrdorfer sind zum Auftakt mit ihrer unveränderten Mannschaft nur der klare Außenseiter. Doch gerade zu Beginn einer Saison sind Überraschungen immer möglich. Die Gastgeber aus Bremen-Bassum hingegen begegnen um 18.30 Uhr auf Augenhöhe dem GTV Bremerhaven. Beide Teams schafften in der letzten Saison mit mehr oder weniger Mühe den Klassenerhalt – Bremerhaven erst in der Relegation – beide wollen aber höher hinaus. Besonders spannend wird die Begegnung für die Nationalschützin Antje Noeske (Foto unten): Noch im Vorjahr trat sie für Bremerhaven an, jetzt schießt sie für Bremen-Bassum, und das gleich zum Auftakt gegen die alten Kameraden.

Antje Noeske

Im Schützenhaus der Braunschweiger SG (Hamburger Straße 53, Schützenplatz, 38114 Braunschweig) startet um 17 Uhr Aufsteiger PSSG Dresden endlich nach vielen vergeblichen Anläufen das Abenteuer Bundesliga. Er misst seine Kräfte ausgerechnet mit dem Rekordmeister PSV Olympia Berlin. Dresden verstärkte sich nur durch den Potsdamer Wolfgang Geppert, die Berliner ergänzten ihr Team um den letztjährigen Broistedter Martin Raabe. Spannend wird da sein, ob Euphorie oder Erfahrung die Oberhand behält.
Die Braunschweiger treffen daheim zu ihrem Start auf den SV Kriftel, den letztjährigen Aufsteiger. Die Niedersachsen gehen mit dem seit Jahren eingespielten Team unverändert ins Rennen, während Trainer Detlef Glenz alles wie immer hundertprozentig machte. Er sicherte den Ausländerplatz gleich durch die Verpflichtung von zwei Polinnen ab, von Sandra Stankiewicz und Beata Bartkow-Kwiatkowska. Weiter für die Hessen schießt der Olympiadritte mit der Schnellfeuerpistole, Christian Reitz.

Bericht und Fotos: Harald Strier


Weitere Informationen zur Bundesliga 2008 / 2009 finden Sie hier.