Bundesliga

BSV Buer-Bülse setzt Siegeszug fort

21.11.2016 09:29

Der dreimalige Meister BSV Buer-Bülse setzte in der Bundesliga Luftgewehr Gruppe Nord seinen Siegeszug fort und bleibt nach einem souveränen 5:0-Erfolg über den Aufsteiger SSV Baunatal mit 14:0 Punkten ungeschlagen an der Spitze der Tabelle.

Alle fünf Schützen der Gelsenkirchener Vorstädter blieben deutlich über 390 Ringen und zeigten eine mannschaftliche Geschlossenheit, gegen die der Bundesliga-Neuling aus Nordhessen zu keiner Zeit eine reelle Chance hatte.

Hinter dem Spitzenreiter teilen sich der amtierende Deutsche Meister Hubertus Elsen und der SB Freiheit mit 12:2-Punkten, nur getrennt durch das Einzelpunktverhältnis, die Plätze zwei und drei.

Während sich der Titelverteidiger gegen KKS Nordstemmen klar mit 5:0 durchsetzen konnte, musste das Team aus dem Harz gegen den SV Gölzau heftig kämpfen, um zu einem knappen 3:2-Erfolg zu gelangen.

Die Gölzauer hatten durch Tomasz Bartnik und Natalie Pfeiffer gepunktet, während die Mannschaft aus dem Vorort von Osterode durch Martina Prekel und Patricia Piepjohn zum 2:2-Remis erfolgreich war.

Lena Cramer (Gölzau/Foto links) und Sebastian Höfs (Freiheit/Foto rechts) gingen nach einem 391:391 im regulären Wettkampf in ein Stechen, das über den dritten Mannschaftspunkt und damit über den Gesamtsieg entscheiden musste.

Erst nach drei Stechschüssen fiel die Entscheidung mit 10:9 für den Schützen vom SB Freiheit, der seinem Team damit die große Chance auf die Finalteilnahme Anfang Februar des kommenden Jahres in Paderborn erhielt.

Die SG Mengshausen sicherte sich zwei wichtige Punkte durch ein 3:2 gegen den TuS HIlgert und ist derzeit mit 10:4-Zählern auf Rang vier platziert, der ebenfalls zur Teilnahme an der Endrunde um den Meisterspiegel des Deutschen Schützenbundes berechtigt.

Hinter einem Mittelfeld-Trio, bestehend aus der SSG Kevelaer, dem SV Gölzau und KKS Nordstemmen, beginnt ab Rang acht die Zone der bedrohten Mannschaften.

Jeweils 4:10-Punkte weisen der TuS Hilgert, der SV Wieckenberg und der Wissener SV auf, bevor noch einmal zwei Punkte dahinter der SSV Baunatal mit 2:12-Zählern den ersten Abstiegsrang bekleidet.

Am Tabellenende, noch ohne jeglichen Punktgewinn und auch diesmal gegen den SV Wieckenberg beim 0:5 ohne Chance, liegt Freischütz Rautheim, denen auch der Heimvorteil keine wesentliche Hilfe war.

Alle Ergebnisse der Bundesliga Luftgewehr Gruppe Nord finden Sie über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße

Foto: Eckhard Frerichs