International

Christine Brinker Weltmeisterin im Skeet

05.09.2007 00:00

Christine Brinker (Ibbenbüren/Foto Mitte) hat im Skeetwettbewerb bei den Weltmeisterschaften der Wurfscheibenschützen heute Nachmittag die gesamte Konkurrenz bezwungen und ist mit insgesamt 98 Treffern, dies bedeutet Einstellung des Finalweltrekordes, zum ersten Mal in ihrer Karriere Weltmeisterin geworden. Zweite wurde Ning Wei (China/Foto links) mit 97 Treffern vor Chiara Cainero (Italien/Foto rechts), die mit 96 getroffenen Scheiben die Bronzemedaille gewann.

 

Treffergleich als Zweite hinter der Italienerin war die Westfälin mit 73 Treffern nach dem Vorkampf in das Finale der bestem Sechs gegangen. Im Gegensatz zu Chiara Cainero, die in der Endrunde 23 Treffer erzielte und damit noch hinter Ning Wei in der Gesamtabrechnung zurückfiel, schoss Christine Brinker nervenstark eine so genante „volle“ Runde, also 25 Treffer und stand damit zu großen Freude des deutschen Anhangs am Ende auf dem Siegerpodest ganz oben.

Nach Karsten Bindrich (Eußenhausen), der auf dieser Anlage 2003 den Weltmeistertitel im Trap gewinnen konnte, holte sich Christine Brinker die zweite Goldmedaille innerhalb von fünf Jahren für den Deutschen Schützenbund und ist nach den bisherigen großartigen Leistungen 2007 mit dem Erfolg in diesem Wettbewerb nun endgültig im Favoritenkreis für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr in Peking angekommen.

„Das war ein toller Wettbewerb von Christine, sicherlich der Beste in ihrer bisherigen Karriere, die bis heute schon mit herausragenden Leistungen und Platzierungen gespickt war. Der Weltmeistertitel ist jedoch die Krone auf alle Erfolge, die sie bisher hatte. Christine hatte ein Superjahr und wir haben auf diesen Wettbewerb hier auf Zypern ganz konzentriert hingearbeitet“, so Bundestrainer Wilhelm Metelmann.

Die Ergebnisse der Weltmeisterschaften der Wurfscheibenschützen auf Zypern finden Sie hier.

Foto: Werner Wabnitz