International

Compoundmannschaft der Damen erzielt zwei neue Weltrekorde

25.05.2004 00:00

Die deutsche Damenmannschaft im Compoundbogen in der Besetzung Petra Dortmund (Hamm), Andrea Weihe (Saalfeld), Dorith Landesfeind (Felsberg) und Christina Knöbel (Villingen) kehrte von den Europameisterschaften der Bogenschützen in Brüssel mit zwei neuen Weltrekorden zurück.

 

Im Finalschießen 3 x 9 Pfeile gelang dem Team des DSB mit 260 Ringen im Bronzematch gegen Finnland eine neue Weltbestleistung, die den alten Weltrekord, den Frankreich 2003 bei den Weltmeisterschaften in New York aufgestellt hatte, um einen Ring verbesserte.
 
Der zweite Weltrekord wurde von den deutschen Damen im Finalschießen 2 x 3 x 9 Pfeile aufgestellt – hier werden zwei nacheinanderfolgende Begegnungen gezählt. Die 256 Ringe, die im Halbfinale gegen Russland erzielt wurden, addiert mit den 260 Ringen gegen Finnland ergeben mit 516 Ringen insgesamt wieder eine neue Bestleistung. Auch hier wurde der alte Weltrekordhalter Frankreich, der die Bestmarke mit 513 Ringen gehalten hatte, abgelöst.