Weltcup

Damen-Mannschaften des DSB kämpfen um Weltcup-Bronze

29.04.2016 09:27

Beim Weltcup des Internationalen Bogensportverbandes World Archery (WA) in Shanghai (China) kämpfen die beiden Damen-Mannschaften des Deutschen Schützenbundes am Wochenende um die Bronzemedaillen. Sowohl mit dem Recurve-, als auch mit dem Compoundbogen haben die Teams des DSB das kleine Finale um Platz drei erreicht.

In der Besetzung Elena Richter (Foto), Lisa Unruh und Karina Winter (alle Berlin) waren die Schützlinge von Bundestrainer Oliver Haidn mit dem olympischen Recurvebogen als Führende nach der Qualifikation in den Mannschaftswettbewerb gegangen. Erster Gegner im Achtelfinale war Indonesien. Mit einem glatten 6:0 wurden die Asiatinnen bezwungen.

Im Viertelfinale wartete das Team aus Japan und gegen deren Schützinnen entwickelte sich ein hochspannendes Match, das nach 4:4-Zwischenstand erst im Stechen entschieden wurde. Nach jeweils einem Stechpfeil hieß es 28:28, doch lag ein deutscher Pfeil der Scheibenmitte am nächsten und führte somit zum glücklichen 5:4-Erfolg.

In der Vorschlussrunde verlor die DSB-Auswahl gegen Indien mit 3:5 und trifft nun im kleinen Finale um Bronze am Sonntag auf das Team aus Russland, während Indien gegen Taiwan um Gold oder Silber bei diesem ersten WA-Weltcup des Jahres kämpfen wird.

Die deutschen Herren mit Florian Floto (Braunschweig), Florian Kahllund (Fockbek) sowie Carlo Schmitz (Duisburg) besiegten in ihrem Auftaktmatch zwar Indonesien mit 5:4 nach einem gewonnenen Stechen von 28:27, mussten dann aber ebenfalls gegen Indien im Viertelfinale beim 2:6 als Verlierer den Platz verlassen.

Mit dem Compoundbogen werden am Samstag Kristina Heigenhauser (Surberg), Janine Meißner (Schmitten) und Velia Schall (Karlsruhe) versuchen, gegen die Damen aus der Türkei den dritten Platz zu erreichen und damit Bronze zu holen.

Voraussetzung dafür waren für die Drittplatzierten nach dem Vorkampf ein 230:225-Erfolg im Achtelfinale gegen Vietnam und, nachdem die Recurveteams beide gegen Indien scheiterten, diesmal ein glatter 229:220-Sieg gegen die Schützinnen vom asiatischen Subkontinent.

Die Däninnen, immerhin Zweite nach dem Vorkampf, waren im Halbfinale jedoch eine zu hohe Hürde und so musste das DSB-Trio den Nachbarn aus dem Norden beim 229:233 den Vortritt lassen.

Die Ergebnisse Weltcups der Bogensportler in Shanghai finden Sie nach Abschluss der Wettkämpfe über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße