Weltcup

Deborah Gelisio und Kimberly Rhode Weltcupsiegerinnen

23.03.2007 00:00

Die ersten Weltcupwettbewerbe in den Wurfscheibendisziplinen der Damen gingen in Santo Domingo (Dominikanische Republik) an Deborah Gelisio (Italien/Foto) im Trap und Kimberly Rhode (USA) im Skeet. Deutsche Teilnehmerinnen waren in beiden Entscheidungen nicht am Start.

 

Die italienische Trap-Weltmeisterin von 2005 gewann ihren Wettkampf nach 72 Treffern im Vorkampf und 23 getroffenen Scheiben im Finale mit insgesamt 95 Treffern vor der erst 22-jährigen Charlotte Kerwood (Großbritannien), die 91 Treffer auf dem Konto hatte und Delphine Racinet (Frankreich), die mit 90 Treffern und ihrem dritten Rang Frankreich auch gleichzeitig den olympischen Quotenplatz für die Spiele in Peking sichern konnte.

Kimberly Rhode erzielte bei ihrem Sieg im Skeetwettbewerb sogar mit 98 Treffern einen neuen Finalweltrekord. Im Vorkampf hatte sie 73 Treffer erzielt, im Finale war sie 25 Mal erfolgreich. Hinter ihr kam auf Rang zwei ihre Nationalmannschaftskollegin Haley Dunn mit 94 Treffern ins Ziel. Dritte wurde Cristina Vitali (Italien) mit 91 Erfolgen.

Der olympische Quotenplatz ging in diesem Wettkampf an Nathalie Larsson (Schweden), die mit 90 Treffern zwar nur Fünfte wurde und damit knapp an den Medaillen vorberschoss, sich jedoch über dieses Olympiaticket riesig freute.

Alle bisherigen Resultate vom Weltcup der Wurfscheibenschützen in Santo Domingo finden Sie hier.

Foto: ISSF