Europameisterschaften

Der EM-Medaillenregen in Eisenstadt geht weiter

23.08.2013 09:55

Der Medaillenregen für die deutschen Vorderladerschützen bei den Europameisterschaften in Eisenstadt (Österreich) geht weiter. Am zweiten Tag der kontinentalen Titelkämpfe gab es wiederum 16 Medaillen für die Nationalmannschaft des Deutschen Schützenbundes.

 

Mit insgesamt 32 Medaillen liegt das DSB-Team in der Länderwertung souverän an der Spitze des Feldes. Bundesreferent Armin Franke mit einer Zwischenanalyse: „Die gesamte Organisation des Österreichischen Schützenbundes kann als gelungen bezeichnet werden. Der bisher sehr ruhige Wettkampfablauf sorgt für entspannte Stimmung auf der Schiessanlage in Eisenstadt. Das Team ist zuversichtlich, die magische Medaillenmarke von 40 auch diesmal knacken zu können.“

Eine Gold- und eine weitere Silbermedaille gab es für Wolfgang Virsik (Foto), der am ersten Tag bester Schütze im deutschen Team war.

Die Medaillengewinner des zweiten Tages:

Kuchenreuter/O:

1. Hans Zipperer 95 Ringe

Kuchenreuter/R

1. Joachim Haller 98 Ringe

Maximilian/O

1. Roland Juranek 90 Ringe

Maximilian/R

1. Thomas Baumhakl 92 Ringe

Tanzutsu/O

1. Volker Valentin 94 Ringe (Europarekord)

Vetterli/R

1. Walter Massing 100 Ringe
2. Wolfgang Virsik 100 Ringe
3. Michael Sturm 100 Ringe

Walkyrie/R

1. Rita Pamer 97 Ringe
2. Tania Heber 95 Ringe

Mannschaftswettbewerbe:

Lucca

1. DSB 265 Ringe (Thomas Baumhakl, Walter Massing, Josef Mayr)

Pforzheim

1. DSB 293 Ringe (Tania Heber, Walter Massing, Wolfgang Virsik)

Amazons

1. DSB 285 Ringe (Tania Heber, Rita Pamer, Barbara Ukas)

Boutet

2. DSB 276 Ringe (Bernd Schönborn, Volker Valentin, Hans Zipperer)

Forsyth

1. DSB 288 Ringe (Joachim Haller, Jörg Klock, Raimund Zellner)

Halikko

2. DSB 268 Ringe (Alfred Bailer, Joachim Haller, Josef Mayr)

Alle Ergebnisse der Europameisterschaften Vorderladerschießen in Eisenstadt finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.