National

Deutsche Hochschulmeisterschaften mit Rekordbeteiligung

25.05.2007 00:00

Am kommenden Wochenende wird die TU Berlin die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Sport- und Bogenschießen ausrichten. Die Wettkämpfe werden auf dem Gelände der Adlershofer Füchse als Abteilung Sportschießen des Polizeisportvereins Olympia Berlin ausgetragen.

 

Wie schon im vergangenen Jahr ist auch diesmal wieder eine Rekordbeteiligung bei den Meisterschaften zu verzeichnen. Mittlerweile haben sich 130 Sportler für die Wettbewerbe angemeldet.

Die Deutschen Hochschulmeister werden in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Recurvebogen ermittelt. Daneben finden Wettbewerbe in nahezu allen gängigen Disziplinen des Sport- und Bogenschießens im Rahmen eines Bundesweiten Hochschulvergleichs Sportschießen statt.

Auch „Schnupperschießen“, wie eine Cross-Disziplin, bei der sowohl mit dem Bogen, dem Luftgewehr als auch der Luftpistole geschossen wird, werden angeboten. Somit haben sowohl Hochleistungssportler als auch Anfänger die Möglichkeit, an den Meisterschaften teilzunehmen.

Die Wettkämpfe sind Bestandteil der Nominierungskriterien für die diesjährige Universiade in Bangkok (Thailand) bei der erstmals auch die Sportart Sportschießen vertreten sein wird.

Bericht: Hendrik Pusch