Olympische Spiele

Deutsche Para-Gewehrschützen im letzten Wettbewerb medaillenlos

15.09.2016 09:22

Im letzten Wettbewerb des Sportschießens bei den Paralympics 2016 in Rio de Janeiro (Brasilien) erfüllte sich der Traum einer weiteren Medaille nicht und so kehrt das Team des Deutschen Behindertensportverbandes DBS in den Schießsportdisziplinen vom Höhepunkt des Jahres mit einer Silbermedaille zurück.

Die hatte Natascha Hiltrop (Foto/SV Lengers) mit dem Luftgewehr gewonnen und die 24-jährige gebürtige Bonnerin war auch im Mixed-Wettbewerb über die 50-Meter-Distanz liegend mit dem Kleinkalibergewehr beste deutsche Teilnehmerin. Mit 612,8 Ringen belegte sie am Ende im Gesamtklassement den 13. Platz.

Manuela Schmermund (SG Mengshausen), die im Dreistellungskampf nur ganz knapp als Vierte am Edelmetall in der brasilianischen Metropole vorbei gezielt hatte, wurde im diesem Wettbewerb mit 609,5 Zählern auf dem 22. Rang notiert und Bernhard Fendt (DRW Ursberg) vervollständigte das deutsche Trio mit 600,4 Ringen und dem 34. Platz.

Die kompletten Ergebnisse der Para-Sport- und Bogenschützen finden Sie wie immer im Anschluss der Wettkämpfe über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße

Foto: Rudi Krenn