Jugend

Deutsche Schützenjugend mit neuem Vorstand

04.10.2007 00:00

Der 30. Bundesjugendtag in Berlin hat unübersehbare Veränderungen im Jugendvorstand mit sich gebracht: Drei neue Gesichter verstärken das Gremium in den nächsten Jahren. Josef Locher (Bayern) übernimmt kommissarisch das Amt des stellvertretenden Bundesjugendleiters, das bisher durch Sylvie Meller (Südbaden) besetzt war, die inzwischen nach Frankreich umgezogen ist.

 

Die Reihen der Bundesjugendsprecher werden nun durch Jennifer Leidich (Hessen) und Patrick Tetzlaff (Westfalen) gestärkt. Die bisherigen Bundesjugendsprecher Sebastian Haak (Hessen), Corinna Stricker (Südbaden) und Phillip Bornemann (Berlin) standen aus beruflichen und persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Mareike Schomacker (NWDSB) setzt ihre Arbeit als Bundesjugendsprecherin für zwei weitere Jahre fort.

Die Jugendordnung wurde dahin gehend geändert, dass aus den ehemals zwei Bundesjugendsprechern und ihren zwei Stellvertretern (jeweils männlich und weiblich) ein Team aus drei Jugendlichen wurde, die völlig gleichberechtigt im Jugendvorstand mitarbeiten. Jedoch müssen weiterhin beide Geschlechter vertreten sein. Die stellvertretenden Jugendsprecher waren bisher lediglich Mitglied des Jugendausschusses, in dem neben dem Jugendvorstand unter anderem auch die Landesjugendleiter Sitz und Stimme haben.

Der Jugendvorstand der Deutschen Schützenjugend nahm den 30. Bundesjugendtag in Berlin zum Anlass, Ruth Bruchhäuser offiziell aus den Reihen der Schützenjugend in den Ruhestand zu verabschieden. Dirk Eisenberg sprach im Namen aller Anwesenden seinen großen Dank für ihre über Jahrzehnte währende Arbeit als Jugendsekretärin zum Wohle der Deutschen Schützenjugend aus. Mit Ruth Bruchhäuser verlöre – so Dirk Eisenberg – eine der erfahrensten „Berufsjugendlichen“ im Deutschen Schützenbund.

Als Dank und Anerkennung für seine langjährigen Verdienste um die Jugendarbeit im Deutschen Schützenbund erhielt Gernot Eder (Foto links) von der Firma H&N die Jugendehrennadel aus der Hand des Bundesjugendleiters Dirk Eisenberg (Foto rechts). Gernot Eder hat die Schützenjugend in seiner Tätigkeit für das Unternehmen Haendler & Natermann sowohl materiell als auch persönlich sehr stark unterstützt. Die Jugendehrennadel ist die höchste externe Auszeichnung, die die Deutsche Schützenjugend verleiht.

Beitrag: Patrick O. Wirtz