International

Deutsche Skeet-Herren in Dubai im Mittelfeld

13.02.2007 00:00

Im Gegensatz zum Damenwettbewerb, in dem Christine Brinker (Ibbenbüren) mit einem zweiten Rang glänzte, konnten die beiden deutschen Herren, Axel Wegner (Brandis/Foto) und Tino Wenzel (Ibbenbüren), beim Internationalen Wettkampf der Wurfscheibenschützen in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) nicht in die Entscheidung um die Medaillen im Skeet eingreifen.

 

Tino Wenzel kam nach sechs Durchgängen – bei diesem Einladungswettkampf wurde eine Serie mehr geschossen als bei den sonstigen internationalen Wettbewerben der ISSF – mit 139 Treffern auf den 25. Platz. Der Olympiasieger von Seoul 1988, Axel Wegner, hatte am Ende ebenfalls 139 Mal getroffen und wurde in diesem hochklassigen Teilnehmerfeld auf Rang 27 notiert.

Sieger von Dubai wurde Marko Kemppainen (Finnland) mit 172 Treffern (Vorkampf 148/Finale 24) vor Waleri Schomin (Russland) mit 171 Treffern (Vorkampf 146/Finale 25) und Abdullah Alrashidi (Kuweit), der auf 169 Treffer (Vorkampf 148/Finale 21) kam.

Die kompletten Ergebnisse des Internationalen Wettkampfs von Dubai finden Sie hier.

Das Foto in Originalgröße