Europameisterschaften

Deutsche Vorderladerschützen knacken Medaillengrenze

24.08.2013 10:35

Die deutschen Vorderladerschützen (Foto) haben bei den Europameisterschaften in Eisenstadt (Österreich) die magische Medaillengrenze von Vierzig geknackt. Mit insgesamt 44 Mal Edelmetall kamen die Schützlinge von Referent Armin Franke wieder in die Heimat zurück.

 

In den Einzelwettbewerben gab es 13 Gold-, 7 Silber- und 4 Bronzemedaillen, in den Mannschaftswettbewerben waren die deutschen Schützen mit 12 Gold- und 8 Silbermedaille erfolgreich. Natürlich war die Auswahl des Deutschen Schützenbundes das beste Team dieser Veranstaltung.

Die Ergebnisse des letzten Tages:

Batesville
1.DSB 128 Ringe (Obenauer, Lotspeich, Grübl)
Enfield
1.DSB 286 Ringe (Baumhakl, Bailer, Sturm)
Hawker
2.DSB 112 Ringe (Obenauer, Lotspeich, Grübl)
Kossuth
1.DSB 262 Ringe (Baumhakl, Bailer, Massing)
Peterlongo
2.DSB 283 Ringe (Haller, Dreisbach, Kloke)
Rigby
2.DSB 289 Ringe (Heber, Bailer, Neumann)
Lamarmora/O
1 . Thomas Baumhakl 95 Ringe
Lamarmora/R
1 . Sturm Michael 100 Ringe (neuer Europarekord)
Pennsylvania/R
1. Alfred Bailer 98 Ringe
2. Walter Massing 96 Ringe
Manton/R
3. Franz Lotspeich 43 Ringe
Lorenzoni/R
2.Franz Lotspeich 45 Ringe

Alle Ergebnisse der Europameisterschaften Vorderladerschießen in Eisenstadt finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.