Weltcup

Dritte Weltcupstation der Bogenschützen heißt Antalya

02.06.2014 13:57

Antalya, Schauplatz der letztjährigen Weltmeisterschaften, wird für die weltbesten Bogenschützen die dritte Weltcupstation in diesem Jahr sein. Vom 11. bis zum 15. Juni wird es am Strand des türkischen Urlaubsortes wieder um Medaillen und Ranglistenpunkte gehen.

Vor allem die Sportlerinnen des Deutschen Schützenbundes schlugen sich im bisherigen Verlauf der Saison 2014 nahezu sensationell . Nach dem Weltcupsieg in Shanghai (China) durch Elena Richter (Foto), dem ersten derartigen deutschen Erfolg in der Geschichte des Weltcups, folgten wenige Wochen später in Medellin (Kolumbien) eine weitere Goldmedaille durch das Damenteam mit dem olympischen Recurvebogen sowie ein hervorragender zweiter Platz durch Lisa Unruh (Berlin).

Nicht in Vergessenheit geraten soll natürlich auch, dass im vergangenen Oktober Karina Winter (Berlin) auf dem Finalstand in Antalya eine herausragende Leistung bot und mit einem vierten Rang nur ganz knapp die WM-Medaillen verpasste.

Bundestrainer Oliver Haidn nominierte natürlich sein komplettes Erfolgstrio aus Berlin auch für diesen dritten Weltcup des Jahres. Das komplette DSB-Aufgebot im Überblick:

Recurvebogen:

Veronika Haidn-Tschalova (Deggendorf)
Elena Richter (Berlin)
Lisa Unruh (Berlin)
Karina Winter (Berlin)

Florian Kahllund (Fockbek)
Cedric Rieger (Karlsbad)
Carlo Schmitz (Duisburg)
Christian Weiss (Köln)

Compoundbogen

Janine Meißner (Schmitten)
Patricia Sauter (Waal)
Sabine Sauter (Waal)

Lars Klingner (Panketal)
Marcus Laube (Seelze)
Christian Raupach (Lauenau)

Die Qualifikationen und Direktausscheidungen werden vom 11. bis 13. Juni ausgetragen, die Medaillenrunden finden in den Compoundwettbewerben am 14. Juni, die Finals mit dem olympischen Recurvebogen dann am 15. Juni, dem Abschlusstag, statt.

Die kompletten Resultate des Weltcups von Antalya finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.