Weltcup

DSB-Compound-Damen knapp an Bronze vorbei

30.04.2016 09:49

Das Damenteam des Deutschen Schützenbundes hat beim Weltcup in Shanghai (China) mit dem Compoundbogen knapp die Bronzemedaille verpasst. In der Besetzung Kristina Heigenhauser (Surberg), Janine Meißner (Schmitten) und Velia Schall (Karlsruhe/Foto) unterlagen die DSB-Schützinnen im kleinen Finale der Türkei nach Stechen.

Das deutsche Team schlug sich hervorragend und konnte den Türkinnen nach regulärem Schluss der Partie mit 226:226 Paroli bieten. Ein Stechen musste also diese Begegnung entscheiden.

Alle Schützinnen hatten nun einen weiteren Pfeil. Die Weltmeisterin von Antalya 2013, Kristina Heigenhauser, brachte zunächst eine Sieben auf die Scheibe und diese ewtas schächere Wertung konnte nicht mehr kompensiert werden.

Yesim Bostan, die letzte Schützin der Türkinnen, benötigte eine Neun, um das Match zu entscheiden. Sie erzielte eine perfekte Zehn und damit hatten die Schützinnen vom Bosporus das Stechen mit 27:25 gewonnen.

Alle Ergebnisse des Weltcups in Shanghai finden Sie über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße

Foto: Eckhard Frerichs