Allgemeines

DSB Gewehrtrainer auf Informationsbesuch bei der Industrie

22.11.2015 15:10

In der Pause vor dem Beginn der nächsten internationalen Saison nutzten die Bundestrainer Claus-Dieter Roth und Claudia Kulla gemeinsam mit Assistenztrainer Rainer Bauer die Gelegenheit, sich bei der Industrie über Innovationen auf dem Sportwaffenmarkt detailliert zu informieren.

Am 17. und 18. November besuchten sie die in Ulm ansässigen Sportwaffenhersteller Carl Walther GmbH und  J.G. Anschütz GmbH & Co. KG, um sich von den zuständigen Servicemitarbeitern in die Besonderheiten ihrer neuen Gewehrmodelle einweihen zu lassen.

Christian Bauer, Mitarbeiter des Serviceteams der Fa. Carl Walther und ehemaliges Mitglied der Nationalmannschaft, erläuterte den Trainern unter anderem die wichtigsten Unterschiede zwischen dem neu erscheinenden Gewehrmodell KK 500 und den bisherigen Modellen des Hauses. In einem abschließenden Gang durch das hauseigene Museum erhielt die Delegation des DSB einen historischen Überblick über die Entwicklung der Produktpalette der Firma, von ihren Anfängen in Zella-Mehlis bis zur Gegenwart in Ulm.

Im Hause Anschütz nahm sich Matthias Raiber die Zeit, den Trainern das neu erschienene KK-Modell Match 54.30 und seine Unterschiede gegenüber den Vorläufermodellen vorzustellen. Näher betrachtet wurde auch das neue Luftgewehrmodell 9015 mit den beiden neu entwickelten Luftgewehr-Schäftungen ONE und PRECISE. Im Mittelpunkt standen dabei die Anpassungsmöglichkeiten an die Anatomie des Sportlers.  

Beitrag: Claudia Kulla

Das Foto in Originalgröße