Bundesliga

DSB-Meisterspiegel wartet auf neuen Besitzer

04.02.2015 17:33

Der Meisterspiegel des Deutschen Schützenbundes wird beim Bundesligafinale mit dem Luftgewehr am Wochenende 7./8. Februar in Rotenburg an der Fulda in die Hände eines neuen Besitzers übergehen, da der amtierende Titelträger HSG München sich als Siebter der Gruppe Süd nicht für die Endrunde qualifizieren konnte.

Besonders in der ersten Runde, wenn alle acht Mannschaften erst einmal ihren Rhythmus finden müssen, sind Überraschungen möglich. Dies haben die Endrunden der vergangenen Jahre immer wieder bewiesen. Daher ist die Spannung gleich zu Beginn im Viertelfinale bereits groß.

In der Eröffnungspartie stehen sich der Meister von 2008 und 2009, die SG Coburg um Nina-Laura Kreutzer (Foto), die in der Südgruppe durch das beste Einzelpunktverhältnis am Ende schließlich auf dem Spitzenplatz stand, und der Nordvierte SB Freiheit, der bereits im vergangenen Jahr als Aufsteiger das Finale erreichte, gegenüber.

Als Aufsteiger sofort in die Endrunde – dies gelang in diesem Jahr dem KKS Königsbach, der in der Gruppenphase wie auch Coburg und Der Bund München mit jeweils 10:4 Punkten überzeugen konnte und nun gegen den Post SV Düsseldorf ein weiteres erfolgreiches Kapitel schreiben will.

Die Düsseldorfer kommen jedoch mit einem starken Aufgebot nach Rotenburg, in dem Spitzenschütze Peter Hellenbrand am letzten Wettkampfwochenende der Gruppenphase mit optimalen 400 sowie weite-ren 399 Ringen glänzte.

Geschlossene Mannschaftsstärke zeigte in der Vergangenheit immer auch das Team von Der Bund München, das im ersten Match auf den TuS Hilgert trifft. Beide Mannschaften stehen sich auf Augenhöhe gegenüber, alle Schützen der Stammformationen sind in der Lage, über 390 Ringe zu schießen.

Gleiches gilt für die Begegnung zwischen Nordmeister Hubertus Elsen und der SSVG Brigachtal. Mit Sonja Pfeilschifter und Julian Justus auf der einen sowie Eva Rösken und Peter Sidi auf der anderen Seite stehen auch international prominente Schützen in den beiden Mannschaften.

Der Zeitplan des Bundesligafinales Luftgewehr im Überblick:

Samstag, 07.02.15

Viertelfinale

09:00 Uhr SG Coburg (Süd 1) – SB Freiheit (Nord 4)
10:45 Uhr Der Bund München (Süd 2) – TuS Hilgert (Nord 3)
12:30 Uhr KKS Königsbach (Süd 3) – Post SV Düsseldorf (Nord 2)
14:15 Uhr SSVG Brigachtal (Süd 4) – Hubertus Elsen (Nord 1)

Halbfinale

16:00 Uhr Sieger Coburg/Freiheit – Sieger Königsbach/Düsseldorf
18:00 Uhr Sieger München/Hilgert – Sieger Brigachtal/Elsen

Sonntag, 08.02.15

Kleines Finale um Platz drei

09:00 Uhr Verlierer 1. Halbfinale – Verlierer 2. Halbfinale

Finale

12:45 Uhr Sieger 1. Halbfinale – Sieger 2. Halbfinale

Ausführliche aktuelle Informationen vom Bundesligafinale Luftgewehr in Rotenburg an der Fulda finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.