International

Elf Sport- und Bogenschützen zur Universiade nach Shenzhen

28.07.2011 10:20

Vom 12. bis 23. August 2011 wird Shenzhen (China) zur Metropole des studentischen Spitzensports: Zur 26. Sommer-Universiade werden rund 13.000 Teilnehmer aus mehr als 170 Nationen in China erwartet. Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) entsendet 116 studentische Spitzenathleten zur Universiade.

 

Die deutsche Mannschaft besteht aus 116 Athletinnen und Athleten, die in 18 der insgesamt 24 angebotenen Sportarten an den Start gehen. Darunter befinden sich auch vier Bogen- sowie sieben Sportschützen des DSB, die mit Chancen auf vordere Platzierungen an den Start gehen. So hat beispielsweise Henri Junghänel (Breuberg/Foto) in diesem Jahr bereits einen olympischen Quotenplatz beim Weltcup in Fort Benning (USA) für den Verband im Liegendschießen gewonnen.

Das Aufgebot des Deutschen Schützenbundes für Shenzhen im Überblick:

Bogenschießen

Anja Baumgarten (Hohen-Neuendorf/Compound)
Elena Richter (Berlin/Recurve)
Karina Winter (Berlin/Recurve)

Rafael Poppenborg (Warendorf/Recurve)

Sportschießen

Jana Beckmann (Magdeburg/Trap)
Manuela Felix (Flörsheim/Luftgewehr)
Julia Hochmuth (Ludwigsburg/Luftpistole)
Jessica Kregel (Hemslingen/Luftgewehr)

Ralf Buchheim (Lebus/Skeet)
Gorden Gosch (Isernhagen/Skeet)
Henri Junghänel (Breuberg/Luftgewehr)

Nach den Olympischen Spielen ist die Universiade die größte Multi-Sportveranstaltung der Welt. Dabei soll die diesjährige Universiade alle bisherigen Veranstaltungen in den Schatten stellen. Die chinesischen Aus-richter haben mit insgesamt 24 Sportarten und 306 Wettbewerben das Programm deutlich ausgeweitet.

Mit Blick auf die Olympischen Spiele 2012 in London gilt die Universiade für Nachwuchshoffnungen wie Spitzenkräfte als aufschlussreiche Standortbestimmung.