Bundesliga

Elsen und Broistedt erlösen den Norden

09.02.2008 00:00

Gastgeber Hubertus Elsen mit dem Luftgewehr und der SB Broistedt mit der Luftpistole retten durch ihre 4:1-Siege gegen den SV Petersaurach sowie die SSG Dynamit Fürth die Ehre der Nordgruppe, deren Mannschaften bisher in den drei vorangegangenen Viertelfinals gegen den Süden kollektiv den Kürzeren gezogen haben.

 

In beiden Begegnungen konnten die 1.100 Zuschauer in der nun gut gefüllten Sporthalle am Maspernplatz in Paderborn die Entwicklungen gut verfolgen. Waren zu Beginn der Wettbewerbe die Mannschaften noch relativ gleichauf, zeigte sich von Serie zu Serie, das die beiden Nordvertreter Ring um Ring davonzogen.

Hubertus Elsen konnte sich auf die temperamentvolle Unterstützung des Publikums verlassen, das vor allem Dick Boschman (Elsen/Foto rechts) auf der Spitzenposition gegen Christian Planer (Petersaurach/Foto links) helfen musste, denn der erfahrene Niederländer in den Reihen der Westfalen hatte schwer zu kämpfen.

In einem ganz engen Match war Christian Planer durch eine optimale 100-er-Serie zum Schluss der Erfolgreichere und siegte ganz knapp mit 396:395 in einer Auseinandersetzung auf hohem Niveau. Alle anderen Partien konnte die junge Mannschaft des Ausrichters jedoch für sich entscheiden.

Dabei errang Damian Kontny auf der Position vier mit 393:386 einen sicheren Sieg gegen Sebastian Hahn. Die anderen Duelle waren weitaus härter umkämpft. Daniel Butterweck schlug Julia Ziegler mit 392:390 und hatte dabei das Glück, dass seiner Kontrahentin ausgerechnet in der letzten Serie die Luft ausging. Sie produzierte gleich vier Neuner und dies ließ sie nach einer Führung von zwei Ringen noch zurückfallen.

Eva Schmitz siegte an Position fünf ebenfalls mit 392:390 gegen Kathrin Arnold und Nadine Schüller sicherte sich den ersten Punkt in dieser Begegnung, als sie mit ihrem letzten Schuss noch mit 394:393 an Maren Prediger vorbeizog. Mit 16 Jahren war die Bayerin die jüngste Akteurin in dieser Partie und zeigte eine sehr gute Leistung.

Markus Quickstern, 1. Vorsitzender von Hubertus Elsen und Chef des Organisationskomitees: „Ich kann nach diesem schönen Auftaktsieg meinen Traum weiterleben, dass wir morgen Mittag um 14 Uhr im Finale stehen und dann die Halle bis auf den letzten Platz gefüllt ist.“ Der Grundstein dazu ist jedenfalls gelegt, doch könnte die SG Coburg im Halbfinale zum Spielverderber werden.

Meyer gegen Meyerhof sahen die Besucher an Position eins der Luftpistole und sie sahen einen leidenschaftlich geführten Zweikampf, in dem zu Beginn und in der letzten Serie der beste deutsche Bundesligaschütze in dieser Disziplin, Hans-Jörg Meyer (Broistedt/Foto rechts), mit 381:376 gegen die dänische Spitzenschützin Susanne Meryerhof (Fürth/Foto links) die Akzente setzte und verdient gewann.

Auch die Europameisterin von Deauville 2007 und „Schützin des Jahres“ im Wettbewerb der Deutschen Schützenzeitung, Claudia Verdicchio (Fürth), hatte gegen Martin Flury (Broistedt) diesmal beim 369:374 das Nachsehen. Die beiden letzten Serien von 91 und 92 Ringen raubten der deutschen Nationalmannschaftsschützin alle Hoffnungen auf den Sieg.

Auch an den Positionen drei und vier kamen die Sieger aus Broistedt. Thomas Hoppe siegte gegen Christian Kelch mit 376:373 und Andreas Keune dominierte Volker Roth ganz klar mit 383:368. Lediglich an Position fünf konnte Gordon Krause mit 373:368 gegen Meik Kutzeck die Höchststrafe für die Franken verhindern und holte einen Mannschaftspunkt. Im Halbfinale trifft der SB Broistedt nun auf den amtierenden deutschen Meister vom ESV Weil am Rhein.

Alle Ergebnisse vom Bundesligafinale in Paderborn finden Sie hier.

Foto 1 in Originalgröße

Foto 2 in Originalgröße