Europameisterschaften

EM-Qualifikation 300m: Nur Michael Klein erfüllt EM-Norm

19.04.2021 10:35

Es war definitiv eine Herausforderung, die EM-Qualifikation 300m am Wochenende in Sonthofen. Sieben Männer und eine Frau kamen bei extrem kühlen Temperaturen zusammen, um sich für die EM in Osijek/CRO (23. Mai bis 5. Juni) zu qualifizieren. Lediglich Michael Klein dürfte das sicher gelungen sein, der Disziplinverantwortliche Jörg Dietrich hofft aber auf zwei komplette Mannschaften. Parallel dazu schossen die besten deutschen Juniorinnen und Junioren ihre EM-Qualifikation mit dem Luftgewehr in München.

Foto: DSB / Gewusst wie! Bei kühlen Temperaturen war bei der 300m-Qualifikation in Sonthofen auch die richtige Verpackung gefragt.
Foto: DSB / Gewusst wie! Bei kühlen Temperaturen war bei der 300m-Qualifikation in Sonthofen auch die richtige Verpackung gefragt.

Klein gelang es als einzigem Teilnehmer die geforderten 596 Ringe (von 600 möglichen) zu schießen, mit 598 im ersten und 597 Ringen im zweiten Programm sogar zweimal. Am Ende lag er mit 1787 Ringen an der Spitze: „Ihn konnten die Temperaturen nicht wirklich viel anhaben, er hat mir hervorragenden Ergebnissen eindrucksvoll sein Können unter Beweis gestellt“, lobte Dietrich den besten Schützen. Ganz dicht an der Qualifikationsnorm schrammte Marco Hummler vorbei, der 595, 595 und 594 auf die Scheibe brachte. Und da auch Matthjias Raiber und Jörg Niehüser mit jeweils 1779 Ringen gut dabei waren, hofft Dietrich, „dass die Sportleitung jeweils eine Mannschaft für die 300m-EM nominiert.“

Ich hoffe, dass die Sportleitung jeweils eine Mannschaft für die 300m-EM nominiert!

Jörg Dietrich, Disziplinverantwortlicher 300m zur EM-Nominierung

Im Frauen-Feld sind die Team-Europameisterinnen von 2019, Lisa Müller und Eva Rösken gesetzt, Veronique Münster trat in Sonthofen an, um aus dem Duo ein Trio zu machen. Nach anfänglichen Problemen steigerte sie sich immer mehr und kam am Ende auf 1770 Ringe. „Die Ergebnisse waren trotz schwerer Witterungsbedingungen gut, und wir hatten eine Menge Spaß“, fasste sie die Lage zusammen.

Der Ausschuss Spitzensport wird nun die Ergebnisse begutachten und beurteilen. „Ich hoffe, dass sie die lange Corona bedingte Trainingspause, die fehlende Wettkampfpraxis und die fast arktischen Temperaturen berücksichtigen“, so Dietrich.

EM-Qualifikation Luftgewehr Junioren: Gute Ergebnisse bei Mädchen und Jungen

Parallel zu der Qualifikation der Frauen und Männer über 300m schossen etwas nördlicher die besten deutschen Juniorinnen und Junioren ihre EM-Qualifikation mit dem Luftgewehr in München. Dabei zeigte Larissa Weindorf die beste Leistung und setzte sich mit 1879,0 Ringen in drei Programmen deutlich an die Spitze der Juniorinnen. Vor allem die 628,1 Ringe waren beeindruckend. Ebenfalls für die EM vorgeschlagen werden Amelie Anton und Finja Kölling, die sich um ein Zehntel gegen Nele Grimm durchsetzte. Bei den Junioren behauptete sich das Trio Max Ohlenburger, Tom Barbe und Marc Hülsmann deutlich gegen die übrigen Teilnehmer. Bundestrainerin Claudia Kulla sagte: „Die Ergebnisse waren nicht schlecht, ganz im Gegenteil. Die Ergebnisse bei den Jungen gehen wieder aufwärts, die der Mädchen sind in der Spitze noch höher - das freut mich. “

Die Ergebnisse bei den Jungen gehen wieder aufwärts - das freut mich!

Claudia Kulla, Nachwuchs-Bundestrainerin Gewehr zur EM-Qualifikation

Die jeweils drei Erstplatzierten werden dem Bundesausschuss Spitzensport zur Nominierung vorgeschlagen.

Anhänge