Bundesliga

Ende der Vorrunde mit Überraschungen

15.01.2007 00:00

Mit teilweise überraschenden Ergebnissen endete die Vorrunde in der Bundesliga Luftgewehr Gruppe Nord. Vor allem der 3:2-Sieg von Aufsteiger TUS Hilgert über Titelverteidiger Hubertus Elsen, aber auch der klare 4:1-Erfolg des SV Wetzdorf-Rockau über den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer ABC Münster konnten so nicht erwartet werden.

 

Mitentscheidend zum knappen Erfolg der Rheinländer über den amtierenden Deutschen Meister waren die beiden Punkte für Hilgert an Position eins. Das 397:393 von Erich Schmul über den international erfolgreichen Dick Boschman (Foto) auf Seiten von Elsen hatten die meisten Zuschauer nicht auf ihrer Rechnung, zumal der Holländer in dieser Saison erst einmal, gleich am ersten Wettkampftag gegen Alexandra Christ (BSV Buer-Bülse), verloren hatte.

Uwe Schmidt und Sebastian Schubach auf den Positionen drei und vier sicherten gegen Dirk Leiwen und Eva Schmitz den Sieg des Aufsteigers, während Damian Kontny und Catrin Reeh für Elsen punkteten. Mit 4:10 Mannschafts- und 16:19 Einzelpunkten hat TUS Hilgert in der Abschlusstabelle zwar nun genau den gleichen Zählerstand wir die SG Hamm, die 2:3 gegen den BSV Buer-Bülse unterlag, doch haben die Westfalen am ersten Wettkampftag gegen Hilgert mit 3:2 gewonnen und bei gleicher Punktzahl im Mannschafts- und Einzelpunktverhältnis zählt die direkte Auseinandersetzung über die Platzierung.

Dementsprechend belegt Hamm Platz sechs in der Endabrechnung, während der Aufsteiger aus der Nähe von Koblenz nun auf Rang sieben über die Relegationsrunde seinen Verbleib in der höchsten deutschen Mannschaftsklasse bestätigen muss.

Hinter den beiden Mannschaften muss am Tabellenende die SG Tell Dietzenbach in die Regionalliga zurück. Auch am letzten Wettkampftag ging das bisher so erfolglose Auftreten der Hessen weiter. Mit 5:0 gab es gegen den starken zweiten Aufsteiger von Post Telekom Düsseldorf wieder einmal die „Höchststrafe“ für das Team, das jahrelang eine gute Rolle in der Bundesliga spielte, in diesem Jahr jedoch mit 0:14 Mannschafts- und gar 3:32 Einzelpunkten völlig überfordert war.

Durch das 4:1 von Wetzdorf-Rockau über Münster konnten sich die Thüringer an Hubertus Elsen vorbei auf den dritten Rang in der Tabelle schieben und auch hier musste im Kampf um Platz zwei die direkte Begegnung entscheiden, in der der dreimalige Gewinner des DSB-Meisterspiegels, der BSV Buer-Bülse, gegen Wetzdorf-Rockau mit 3:2 die Oberhand behielt.

Ohne Kosenquenz in der Tabelle blieb die 1:4-Niederlage für die Münsteraner, die schon in den sechs Begegnungen zuvor alles klar machten und daher als Spitzenreiter des Nordens in das Finale am Wochenende 10./11. Februar in Elsen gehen wird.

Die kompletten Ergebnisse der Bundesliga Luftgewehr Gruppe Nord finden Sie hier.

Das Bild in Originalgröße