International

Erfolgreiche DSB-Schützen beim „Rifle-Cup“ Volmerange

30.05.2016 15:00

Vom internationalen Wettkampf „Rifle-Cup“ in Volmerange les Mines (Frankreich) ist die Auswahl des Deutschen Schützenbundes mit einigen guten Platzierungen wieder in die Heimat zurückgekommen.

Beste Ergebnisse aus deutscher Sicht waren die Siege von Lena Cramer (Hannover) und Christoph Kaulich (Lappersdorf/Foto). Der Junioren-Weltmeister von Granada (Spanien) 2014 bezwang im Wettbewerb Freie Waffe der Herren mit 456,3 Ringen im Finale die gesamte Konkurrenz. Zweiter wurde Jan Lochbihler (Schweiz) mit 452,6 Ringen vor Michael d’Halluin (Frankreich), der mit 441,5 Ringen die Bronzemedaille gewann.

Auch Lena Cramer war im Wettkampf Sportgewehr nicht zu bezwingen. Die 22-jährige Schützin aus Niedersachsen siegte mit 458,7 Ringen vor Fabienne Füglister (Schweiz/451,4 Ringe) und Samira Huard (Frankreich/441,0 Ringe).

Mit dem Luftgewehr wurde Isabella Straub (Kirchseeon) mit 207,3 Ringen Zweite hinter Jennifer Olry (Frankreich), die den Wettbewerb mit 210,3 Zählern gewann. Silvia Rachl (Singenbach) wurde im nichtolympischen Wettbewerb Liegendschießen Dritte mit 616,5 Ringen hinter Fabienne Füglister (621,7 Ringe) und Irene Beyerler (Schweiz/619,0 Ringe).

Das Foto in Originalgröße

Foto: Hermann Lücking