International

Erster großer Leistungstest für Schnellfeuer-Weltelite im Olympiajahr

26.02.2008 00:00

Zu ihrem ersten großen Leistungstest im Olympiajahr treffen sich die weltbesten Schnellfeuerschützen am Wochenende 8. und 9. März 2008 in Wiesbaden. Über 50 Teilnehmer aus 14 Nationen werden sich in dieser olympischen Disziplin sicherlich wieder spannende Wettkämpfe liefern.

 

Vor den Weltcups auf allen Kontinenten und dem absoluten Höhepunkt dieser Saison, den Olympischen Spielen in Peking im August diesen Jahres, ist diese nun schon traditionelle Veranstaltung in der hessischen Landeshauptstadt auch für den dreimaligen Olympiasieger Ralf Schumann (Stockheim/Foto) Auftakt der Wettkampfsaison.

Gemeldet zu diesem Schnellfeuer-Großereignis, das bereits zum 15. Mal auf den Hallenschießständen im Berufsschulzentrum Wiesbaden (Brunhildenstr. 55, 65189 Wiesbaden) ausgetragen wird, haben auch die Silber- und Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele 2004 in Athen, Sergej Poliakow und Sergej Alifirenko (beide Russland), sowie die Lokalmatadoren Mario und Marco Spangenberg (beide Oberwallmenach), der Weltmeister von Lahti (Finnland) 2002.

Für die beiden jungen Schützen, Christian Reitz (Kriftel) und Philipp Wagenitz (Löbau), amtierende Welt- und Vizeweltmeister bei den Junioren und in diesem Jahr zum ersten Mal bei den Erwachsenen am Start, geht es bei dieser Veranstaltung auch in einer internen Ausscheidung um die Startplätze beim Weltcup in Rio de Janeiro.

Dort eröffnet sich bei einer Finalteilnahme die Möglichkeit, noch in das Topteam des Deutschen Schützenbundes zu gelangen, aus dem die Mitglieder der Olympiamannschaft berufen werden.

Das Aufgebot des DSB für Wiesbaden im Überblick:

Herren

Martin Behrendt (Wittenberge)
Marcel Goelden (Warburg)
Torsten Moses (Salz)
Christian Reitz (Kriftel)
Ralf Schumann (Stockheim)
Marco Spangenberg (Oberwallmenach)
Mario Spangenberg (Oberwallmenach)
Philipp Wagenitz (Löbau)

Junioren

Gregor Lütkevedder (Paderborn)
Michael Schüler (Kerspleben)

Die Einzelwettbewerbe finden am Samstag, den 8. März 2008, statt. Das Finale der besten Sechs wird ab 18.00 Uhr ausgetragen. Am Sonntag, den 9. März 2008, stehen die Mannschaftsentscheidungen auf dem Programm.

Die Ergebnisse des Internationalen Wettkampfs mit der Schnellfeuerpistole in Wiesbaden finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe hier.