Bundesliga

Erster Punktverlust für den Meister

28.11.2016 09:41

Im Spitzen-Duell mit der HSG München setzte es für den amtierenden Deutschen Meister SV Waldkirch in der Bundesliga Luftpistole Gruppe Süd die erste Niederlage in der Saison 2016/2017. Vor eigenem Publikum musste sich der Titelverteidiger nach einem spannenden Wettkampf mit 2:3 beugen.

An den beiden Spitzenpositionen konnten auf Seiten der Waldkirchner zwar der Nationalmannschaftschütze Alexander Kindig sowie die Olympiasiegerin mit der Sportpistole und Luftpistolen-Bronzemedaillengewinnerin von Rio de Janeiro, Anna Korakaki (Foto), ihre Begegnungen für sich entscheiden, doch hatte die HSG auf den hinteren Positionen in Munkhbayar Dorjsuren, Benjamin Munkhart und Arben Kucana die Matchwinner in ihren Reihen.

In der zweiten Partie des Wochenendes stand den Schützen aus dem Landkreis Günzburg mit dem SV Kelheim-Gmünd ein weiterer schwerer Gegner gegenüber. Diesmal jedoch hatten die Waldkirchner das bessere Ende für sich und siegten mit 3:2 gegen den Meister von 2009 und 2015, der in seinen beiden Partien ohne die Silbermedaillengewinnerin von Rio, Monika Karsch, angetreten war. Mit 387 und 386 Ringen war Anna Korakaki beim SV Waldkirch die überragende Einzelschützin des Wochenendes in der Südgruppe.

Neuer Spitzenreiter ist vor den letzten vier Begegnungen der Vorrunde nun die HSG München vor dem SV Waldkirch und dem siebenmaligen Rekordmeister SGI Waldenburg, der seine Partien gegen die Sportschützen vom TSV Ötlingen und gegen den SV Altheim Waldhausen mit jeweils 4:1 recht deutlich gewann.

Alle drei Mannschaften stehen mit 12:2-Mannschaftspunkten, nur getrennt durch das Einzelpunktverhältnis, auf den vorderen Plätzen, gefolgt vom SV Kelheim-Gmünd, der mit 10:4-Zählern als härtester Verfolger des Spitzen-Trios in die nächsten Begegnungen gehen wird.

Chancen auf eine Finalteilnahme Anfang Februar in Paderborn dürfen sich auch noch die beiden Teams auf den Rängen fünf und sechs ausrechnen. Mit jeweils 8:6 Punkten stehen dort die SGI Ludwigsburg und die SSG Dynamit Fürth, wobei die Franken im direkten Duell gegen Ludwigsburg mit 3:2 die Oberhand behielten.

Etwas entfernt von der Abstiegszone haben sich mit jeweils 6:8-Zählern Aufsteiger SV Murrhardt-Karnsberg, der mit zwei Siegen am Wochenende von sich reden machte, der ESV Weil am Rhein sowie die Sportschützen vom TSV Ötlingen.

Dagegen müssen der SV Altheim Waldhausen und der SV Willmandingen, beide mit 2:12-Punkten auf den Plätzen zehn und elf, sowie die noch sieglos mit 0:14 Zählern am Tabellenende liegende SG 1898 Thumsenreuth um den Klassenerhalt bangen.

Alle Ergebnisse der Bundesliga Luftpistole Gruppe Süd finden Sie über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße