Bundesliga

ESV Weil am Rhein überrundet Titelverteidiger

22.01.2007 00:00

Zum Abschluss der Vorrunde in der Bundesliga Luftpistole Gruppe Süd gelang es dem ESV Weil am Rhein um Spitzenschütze Abdullah Ustaoglu (Foto) durch einen 4:1-Erfolg gegen die SSG Dynamit Fürth die Tabellenspitze zu erobern und als Süderster in das Finale am 10./11. Februar 2007 in Paderborn einzuziehen.

 

Gegen die amtierende Europameisterin Susanne Meyerhoff, der dänischen Schützin in Fürther Diensten, holte Abdullah Ustaoglu nach wechselvollem Verlauf in der zweiten Hälfte der Partie die entscheidenden Ringe und holte an Position eins gleich auch den ersten Punkt für die Südbadener, die er damit auf die Erfolgsspur brachte.

Lediglich DSB-Nationalmannschaftsschützin Claudia Verdicchio gelang es, die Weiler Dominanz zu durchbrechen. Sie holte den Ehrenpunkt für ihr Team, das aber ebenfalls als Vierter in der Tabelle für die Endrunde qualifiziert ist.

Eine überraschend klare Niederlage musste der Deutsche Meister SGI Waldenburg einstecken. Gegen einen starken SV Kelheim-Gmünd unterlagen die Baden-Württemberger deutlich mit 1:4. Ohne ihren russischen Weltklasseschützen Wladimir Gontscharow hatte der Titelverteidiger diesmal keine Chance.

Roberto Di Donna, Sebastian Rosner, Monika Martin und Thomas Kirchmeier sorgten für die Siegpunkte der Bayern, lediglich Neuzugang Michael Peirick konnte auf Position zwei gegen die beste deutsche Pistolenschützin der letzten Jahre, Munkhbayar Dorjsuren, für den amtierenden Meister punkten.

Wie Weil weisen die Waldenburger 12:2 Mannschaftspunkte auf, doch spricht das Einzelpunktverhältnis mit 26:9 gegenüber 22:13 für das Team aus Südbaden. Hinter die beiden führenden Mannschaften hat sich am letzten Tag der Vorrunde die SGI Ludwigsburg mit einem ungefährdeten 4:1-Sieg gegen die FSG Hilpoltstein geschoben, die schon vor diesem Wettkampf als Tabellenletzter und Absteiger in die Regionalliga feststand.

Im „Niemandsland“ der Tabelle befinden sich der SV Kelheim-Gmünd, sicher eine Überraschung, dass das namentlich so starke Team das Finale verpasste, und die Sportschützen vom TSV Ötlingen. Beide haben 6:8 Punkte auf dem Konto und für sie ist die Saison 2006/2007 vorüber.

Die drei Spitzenschützen der Ötlinger, Borys Graytser, Daniel Barner und Markus Geipel, machten den 3:2-Sieg gegen die SG Ulrichshögl perfekt und retteten die Ötlinger vor der Relegation, in die nun der unterlegene Gegner hinein muss, für den Sandra Schömetzler und Regina Altbauer punkteten..

Die kompletten Ergebnisse der Bundesliga Luftpistole Gruppe Süd finden Sie hier.

Das Foto in Originalgröße