Allgemeines

Förderprogramm Sport und Umwelt läuft noch bis Ende 2008

11.04.2006 00:00

Der Deutsche Sportbund und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt arbeiten bereits seit 2004 auf dem Gebiet Sport und Umwelt zusammen. Mitte März 2006 wurde anlässlich einer Tagung im Zentrum für Umweltkommunikation in Osnabrück eine erste Zwischenbilanz gezogen. Trotz recht positiver Resonanz stimmten die Veranstalter darin überein, dass das Programm künftig noch bekannter gemacht werden sollte. Vor allem Vereine sollten sich angesprochen fühlen und Anträge stellen.

 

Noch bis 2008 besteht die Möglichkeit, sich mit einem Sport-Umwelt-Projekt zu bewerben. Ideenskizzen können das ganze Jahr über bei der Clearingstelle Sport und Umwelt eingereicht werden. Im Anschluss wird geklärt, ob und in welcher Form ein vollständiger Antrag gestellt werden kann.

Antragsberechtigt sind alle Mitgliedsorganisationen des Deutschen Sportbundes, also auch die rund 15.000 Schützenvereine in Deutschland. Nähere Informationen zu Förderbedingungen und Antragsverfahren können auf der Internetseite der Clearingstelle unter dem Punkt „Förderung“ abgerufen werden (s. Link unten). Rund 500.000 Euro stehen pro Jahr als Förderungssumme zur Verfügung.

Einsendeschluss für die Einreichung vollständiger Anträge ist jeweils der 15. März sowie der 15. September eines Jahres. Erfahrungsgemäß schließt sich eine Bearbeitungsdauer von bis zu vier Monaten an.

Ansprechpartner

Clearingstelle Sport und Umwelt
c/o Sport mit Einsicht e.V.
Altonaer Poststraße 13a
D-22767 Hamburg
Tel: 040/306 851 50
Fax: 040/306 851 55
info@dsb-clearingstelle.de
www.dsb-clearingstelle.de