Allgemeines

Gewinnerlos der Lotterie des FK-Wurfscheibe gezogen

04.09.2014 09:41

Die Lotterie des Förderkreises Wurfscheibe, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schützenbund durchgeführt wurde, hat einen Gewinner. Die Verlosung der gestifteten K-80 Flinte aus dem Hause Krieghoff fand im Rahmen der Deutschen Meisterschaft 2014 Skeet in Suhl statt. Der frisch gebackene Deutsche Meister der Junioren und Nachwuchsschütze des Jahres 2014, Lucas Ehrlich (Foto 2.v.l.), zog das Gewinnerlos mit der Nummer 201.


Heinz Heese aus Andervenne darf sich nun über eine K-80 im Wert von rund 10.000 Euro freuen. Ralf Müller (Foto Mitte), Marketingleiter Krieghoff GmbH, übergab die Flinte stellvertretend an Tino Wenzel (Foto 2.v.r.), der das Gewinnerlos an Heinz Heese verkauft hatte.

Der Deutsche Schützenbund erhält die stolze Summe von 19.400 Euro, die durch die Verlosung des Förderkreises zusammen gekommen ist und die nun dem Flintennachwuchs zugutekommt. Den Scheck übergaben Werner Diener (Foto links), Mitglied des Förderkreises und Ralf Müller an Bundestrainer Axel Krämer (Foto rechts).

Kurz vor der Ziehung gab Dominik Allartz (Herausgeber „Die Flinte“) bekannt, dass 10 Abonnements der Zeitschrift „Die Flinte“ mit in den Verlosungstopf gegeben werden.

Folgende Gewinner dürfen sich somit über ein Jahresabonnement freuen:

087 – Karsten Lorenz (Lüneburg)
101 – Stephan Bolderheij (Diez)
130 – Mario Lehr (Grünberg)
141 – Holger Sticke (Tangerhütte)
149 – Reiner Breitbart (Eisenach)
194 – Martin Grabner (Seth)
227 – Klarissa Gereke (Giesen)
245 – Peter Schmalz (Augsburg)
346 – Josef A. Rott (Isen)
380 – Andreas Dwenger (Elmenhorst)

Ein Dank geht an den Förderkreis Wurfscheibe als Initiator der Verlosung, an das Unternehmen Krieghoff für die erneute Spende der K-80 Flinte, an Dominik Allartz sowie an alle fleißigen Verkäufer der Lose.

Zu guter Letzt ein herzliches Dankeschön allen Loskäufern, die mit ihrem Einsatz von 50 Euro pro Los die Aktion unterstützt und den großen Erfolg erst möglich gemacht haben. Der Erlös ist ein großer Beitrag für die zukünftige Arbeit im Nachwuchsbereich Flinte.

Beitrag: Simone Scharrenberg
Foto: Förderkreis Wurfscheibe