Allgemeines

Glückliche Gesichter bei den Wurfscheiben-Junioren

31.08.2011 15:08

Die Firma Krieghoff GmbH hat während der Deutschen Meisterschaft 2011 auf der Olympiaschießanlage in Garching-Hochbrück den Nachwuchsschützen im Bereich Wurfscheibe ausgezeichnet. Zum zweiten Mal konnte sich ein Nachwuchsschütze über eine K80 Skeet-Flinte von Krieghoff freuen.

 

Traditionell während der DM erhielten weitere junge Sportler Stipendien aus dem Hause RUAG. Bereits seit 2007 vergibt die Firma RUAG Munitionsstipendien für Nachwuchsathleten, die sich durch besondere Leistungen während der laufenden Wettkampfsaison hervorgetan haben.
Freudestrahlend nahm der Nachwuchsschütze 2011, Tilo Fritze (Foto links), das wertvolle Sportgerät, eine K80 Flinte im Beisein des Präsidiumsmitglieds, Jonny Otten und des stellvertretenden Bundessportleiter, Gerhard Furnier aus den Händen des Geschäftsführers der Firma Krieghoff, Phil Krieghoff (Foto rechts), entgegen. Die Laudatio auf den Ausgezeichneten hielt der Olympiasieger und mehrfache Medaillengewinner bei EM und WM – Axel Wegner.

„Unser Nachwuchstalent Wurfscheibe 2011 hat von „Klein auf“ seinen Opa auf den Schießstand begleitet. Als Knirps spielte er Handball, da er aber aus einer „alten Wurfscheibenfamilie“ stammt, war seine weitere sportliche Entwicklung eigentlich schon festgelegt. Sein Vater, selbst einmal aktiver Wurfscheibenschütze in der Disziplin Skeet und Gewinner einer Team Medaille zu den Europameisterschaften, unterstütze ihn mit seiner alten Flinte. Im Jahr 2010 kam er in den Fokus des verantwortlichen Landestrainers und auch der Nachwuchs-Bundestrainer wurde auf ihn aufmerksam, als er an seinen ersten Deutschen Meisterschaften teilnahm. In diesem Jahr konnte er bei den RWS Jugendverbandsrunden zweimal den zweiten Platz belegen. Er freute sich auf den Endkampf der Jugendverbandsrunde in Suhl, aber eine Verletzung an der Hand verhinderte seine Teilnahme. Doch hier zu den Deutschen Meisterschaften in Hochbrück ist er wieder zurück. Tilo Fritze wird auf Grund seiner guten sportlichen Entwicklungen ab 2012 der Nationalmannschaft Flinte angehören.“

Weitere glückliche Gesichter gab es bei der jährlichen Vergabe der Munitionsstipendien. Bereits zum fünften Mal - damit schon zur Tradition geworden - übergab RUAG als Mitglied im Förderkreis und langjähriger Partner des DSB die begehrten Stipendien von gesamt 20.000 Schuss Rottweil Munition. Überreicht wurden die Stipendien von Hubertus Dowidat (Foto links) aus dem Hause RUAG.

Jeweils 5.000 Schuss gingen an Felix Stasiak (Sächsischer Schützenbund), Philipp Hermes (Nordwestdeutscher Schützenbund), Yannik Hofmann (Foto 2. v. links) und Frederic Paetzold (Foto 3. v. links) (Hessischer Schützenbund).
Weiterhin konnten sich zwei junge Sportler erstmalig über den Erhalt einer Erfolgsprämie freuen. Der Preis wurde von dem langjährigen Förderkreis-Mitglied Werner Diener ausgelobt. Eine Erfolgsprämie in Höhe von jeweils 150,00 € erhielten für die Finalteilnahme in Italien beim Junioren IWK Nadine Messerschmidt und für die Finalteilnahme bei der EM in Belgrad Sebastian Spey.

Nachwuchs-Bundestrainer Axel Krämer: „Die erbrachte Unterstützung der Partner sind wichtiger Bestandteil bei der Heranführung junger Athleten an den Spitzensport. Die Auszeichnungen haben unter unseren Nachwuchsschützen einen ernormen Stellenwert.“

Der Deutsche Schützenbund bedankt sich bei seinen Partnern im Förderkreis Wurfscheibe für das Engagement und die tatkräftige Unterstützung. Ohne die finanziellen Zuwendungen und Sachleistungen wäre eine Nachwuchsförderung in diesem Umfang nicht möglich. Ein besonderer Dank geht an die Firma Krieghoff und das Unternehmen RUAG.

Beitrag und Fotos: Simone Scharrenberg