Bundesliga

Hochspannung zum Ende der Vorrunde

17.01.2008 00:00

Mit äußerst reizvollen Begegnungen beendet die Bundesliga Luftgewehr Gruppe Süd am kommenden Wochenende ihre Vorrundenphase. Sowohl an der Tabellenspitze als auch im Kampf gegen Abstieg und Relegation fallen die letzten Entscheidungen und bei der Stärke der Teams ist es durchaus vorstellbar, das erst nach einem Stechen Gewissheit über den endgültigen Tabellenplatz besteht.

 

Die beiden führenden Mannschaften aus München treffen schon am Samstag in Neubiberg (Turnhalle der Bundeswehruniversität, Werner-Heisenberg-Weg 39, 85579 Neubiberg) aufeinander, wenn Gastgeber HSG München um die bisher beste Ligaschützin, Sonja Pfeilschifter (Foto), im Lokalderby sich mit der Auswahl von Der Bund auseinandersetzen muss. Beide Teams haben bisher in dieser Saison bei vier Siegen erst einmal verloren und jeweils 8:2 Punkte auf der Habenseite.

Genau so spannend ist die Partie zuvor zwischen dem amtierenden deutschen Meister Post SV Plattling, der sich nach nur einem Saisonsieg in höchster Abstiegsnot befindet und im ersten Duell des Wochenendes auf den dreimaligen Meister SV Affalterbach trifft, der sich als Tabellenvierter bei 6:4 Punkten große Hoffnungen auf die Finalteilnahme am Wochenende 9. und 10. Februar in Paderborn macht.

Parallel dazu mitfiebern werden die Zuschauer am zweiten Austragungsort in Bad Dürrheim (Salinen-Sporthalle, 78073 Bad Dürrheim), wo Ausrichter SSVG Brigachtal die restlichen Mannschaften der Gruppe Süd empfängt.

Die Gastgeber, derzeit mit 4:6 Zählern auf dem fünften Rang, rechnen sich vor heimischem Publikum gegen die Überraschungsmannschaft dieser Saison, den starken Aufsteiger und Tabellendritten SG Coburg, sowie den SV Petersaurach berechtigte Chancen auf das Finalticket aus.

Der vierte Platz, der zur Teilnahme an der Endrunde der besten Teams berechtigt, ist für Brigachtal wieder einmal in erreichbarer Nähe. Schon in den Jahren davor klopften die Südbadener immer wieder an das Finaltor, konnten es jedoch noch nie passieren, andererseits muss die Mannschaft um ihren ungarischen Spitzenschützen Peter Sidi natürlich aufpassen, dass sie nicht noch nach hinten zurückfällt. Bei zwei Niederlagen kann im Extremfall sogar der Abschied aus der höchsten deutschen Liga drohen.

Das gleiche Problem hat die SGI Waldkraiburg, für die ebenfalls noch das Finale oder Abstieg und Relegation möglich ist. Für die SG Coburg heißt das Ziel dagegen Finalteilnahme und für den SV Petersaurach, in der Tabelle bei 2:8 Mannschaftspunkten als Siebter nur einen Einzelzähler vor Plattling, kann es nur heißen: siegen um jeden Preis, sonst droht Zweitklassigkeit oder Relegation.

Das letzte Wettkampfwochenende der Vorrunde in der Bundesliga Luftgewehr Gruppe Süd im Überblick:

Samstag, 19.01.08

17.00 Uhr SV Affalterbach – Post SV Plattling (in Neubiberg)
18.30 Uhr HSG München - Der Bund München (in Neubiberg)

17.00 Uhr SGI Waldkraiburg – SV Petersaurach (in Bad Dürrheim)
18.30 Uhr SSVG Brigachtal – SG Coburg (in Bad Dürrheim)

Sonntag, 20.01.08

10.00 Uhr SV Affalterbach – Der Bund München (in Neubiberg)
11.30 Uhr HSG München – Post SV Plattling (in Neubiberg)

10.00 Uhr SG Coburg – SGI Waldkraiburg (in Bad Dürrheim)
11.30 Uhr SSVG Brigachtal – SV Petersaurach (in Bad Dürrheim)

Weitere Informationen und alle Ergebnisse der Bundesliga Luftgewehr Gruppe Süd finden Sie nach Abschluss der Wettkämpfe hier.

Weitere Informationen zum Bundesligafinale und zum Kartenvorverkauf für diese Veranstaltung finden Sie hier.