Weltcup

In Antalya geht es auch um die Qualifikation für Rio 2016

02.06.2016 10:10

Beim dritten Weltcup des Internationalen Bogensportverbandes World Archery (WA), der vom 13. bis 19. Juni in Antalya (Türkei) ausgetragen wird, geht es für die Mannschaften des Deutschen Schützenbundes mit dem Recurvebogen neben den normalen Weltcup-Platzierungen auch um die letzte Chance einer Team-Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (Brasilien).

Im so genannten „Olympischen Qualifikations-Turnier“ am Donnerstag, den 16. Juni, werden bei den Damen und Herren noch jeweils drei Olympiatickets für Mannschaften vergeben.

Bisher hat der DSB zwei Einzelstartplätze durch Lisa Unruh (Berlin) und Florian Kahllund (Fockbek/Foto) bei den Weltmeisterschaften 2015 in Kopenhagen (Dänemark) gewonnen.

Zum Weltcup in Antalya entsendet der Deutsche Schützenbund das folgende zwölfköpfige Aufgebot:

Recurvebogen

Veronika Haidn-Tschalova (Deggendorf)
Elena Richter (Berlin)
Lisa Unruh (Berlin)
Karina Winter (Berlin)

Florian Floto (Braunschweig)
Florian Kahllund (Fockbek)
Marc Rudow (Oberstdorf)
Carlo Schmitz (Duisburg)

Compoundbogen

Kristina Heigenhauser (Surberg)
Janine Meißner (Schmitten)
Velia Schall (Karlsruhe)

Marcus Laube (Karlsruhe)

Nach den Qualifikationen und den Direktausscheidungen im Mix-Wettbewerb am 13. und 14. Juni, sind die Eliminationen im Einzelwettbewerb am 15. Juni und im Teamwettkampf am 16. Juni vorgesehen. Die Endrunden mit dem Compoundbogen finden dann am Samstag, den 18. Juni, und mit dem Recurvebogen am Sonntag, den 19. Juni, statt.

Die Ergebnisse Weltcups der Bogensportler in Antalya finden Sie nach Abschluss der Wettkämpfe über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße

Foto: Eckhard Frerichs