International

Luftpistole der Damen ohne deutsche Finalbeteiligung

26.03.2004 00:00

Die letzte Entscheidung des zweiten Tages bei den Europameisterschaften für Druckluftwaffen in Györ (Ungarn), die Luftpistole der Damen, sah keine Teilnehmerinnen des Deutschen Schützenbundes im Finale. Susi Horvat (Bietigheim-Bissingen) war aus deutscher Sicht mit 378 Ringen Bestplatzierte auf Rang 17.

 

Die amtierende Weltmeisterin mit der Sportpistole, Munkhbayar Dorjsuren (Moosach), kam mit 377 Ringen auf den 21. Platz und Monika Martin (Rott) komplettierte das DSB-Trio mit Platz 44 und 371 Ringen. Natalja Achmerdinowa (Russland) wurde neue Europameisterin mit 487,0 Ringen vor Olena Kostevych (Ukraine), die auf 486,7 Ringe kam und auf Rang drei Susanne Meyerhoff (Dänemark), die für 483,6 Ringe die Bronzemedaille bekam.
 
In der Teamwertung siegte die Ukraine mit 1149 Ringen vor Weißrussland und Russland, die zwar beide in der Endabrechnung auf 1139 Ringe kamen, allerdings sprach die bessere letzte Serie für die Damen aus Weißrussland und dies bedeutete den zweiten Platz. Die Mannschaft des Deutschen Schützenbundes belegte mit 1126 Ringen den sechsten Platz.